Revanche geglückt – 1. Herren dominiert Bothfeld!

TSV Barsinghausen 76:50 TuS Bothfeld 04 (14:8;23:16;15:13;24:13)

Am Samstagnachmittag stand das vielleicht wichtigste Spiel der Saison für die 1. Herren an, zu Gast der Verfolger aus Bothfeld, der nicht nur das Hinspiel vor 3 Wochen knapp für sich entscheiden konnte, sondern bei einem erneuten Sieg auch den direkten Vergleich auf seiner Seite haben würde.
Bis auf Robert Ehlers (beruflich), Tim Rokohl und Timon Gerken (beide verletzt) konnte Coach Timo Thomas auf seinen gesamten Kader zurückgreifen.

Motiviert und agressiv in der Verteidigung begannen die Gastgeber das Spiel, die Bothfelder wurden zu vielen Ballverlusten und schweren Würfen gezwungen. Doch im Angriff fand das Team von Coach Timo Thomas noch keinen Rhythmus, die Distanzwürfe verfehlten ihr Ziel und zu viele vermeintliche leichte Punkte am Korb wurden ebenfalls liegen gelassen, nach dem ersten Viertel führte man dennoch mit 14:8.

Im zweiten Viertel fanden beide Teams offensiv besser ins Spiel, aus der weiterhin guten Verteidigung kam das TSV-Team jedoch immer wieder ins Laufen und zu zahlreichen Fastbreaks, die Bothfelder hatten keine Antwort auf das schnelle Tempo der Barsinghäuser, die ihre Führung ausbauten und durch einen spektakulären 3er von David Bocandé mit der Halbzeitsirene mit einer 38:24 Führung in die Kabine gingen.

Coach Timo Thomas betonte noch einmal die Wichtigkeit dieses Spiels und forderte sein Team auf, nicht nachzulassen und weiter aggressiv zu verteidigen.

Doch die Bothfelder starteten mit einem 9:2 Lauf in das dritte Viertel, eine schnelle Auszeit der Gastgeber war die Folge. Im Anschluss zeigte das TSV-Team seine wohl stärkste Phase in dieser Saison, Kapitän Timo Raum scorte am Brett, Yannick Schneider sowie Emmanuel und David Bocandé schlossen mehrere Fastbreaks erfolgreich ab und die Führung wuchs Minute um Minute. Von der 28. bis 36. Minute legte das Team einen 22:0 ! Lauf hin, was einer Vorentscheidung gleich kam. Die Führung betrug Mitte des letzten Viertels bereits 31 Punkte, ehe Coach Thomas durchwechselte und nun allen Spielern reichlich Minuten gab. Die extrem starke Leistung in der Verteidigung brachte am Ende den deutlichen 76:50 Sieg.

„Das heute war wohl die beste Saisonleistung meines Teams. Von Anfang bis Ende haben wir eine erdrückende und starke Defense gespielt, sind immer wieder ins Laufen gekommen und haben im Angriff starken Teambasketball gezeigt“, so Coach Thomas stolz nach Spielende.

Doch allzu lange freuen und ausruhen konnte sich das Team nicht, keine 24 Stunden später stand das nächste Heimspiel gegen Eintracht Hildesheim (Platz 4) an.

Es spielten: (Punkte – getroffene 3er – Freiwürfe)

Emmanuel Bocandé (18 – 1x3er – 3/3)
Yannick Schneider (13 – 1x3er – 4/6)
Timo Raum (11 – 3/6)
David Bocandé (9 – 1x3er – 2/5)
Sascha Schulz (6)
Lars Hecht (6)
Carlo Getferdft (4 – 0/2)
Niklas Terei (4)
Maxi Sehm (3 – 1/2)
Fabian Drewal (2)
Tom Sandmann 0

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *