u16 holt sich zum Saisonabschluss den 2. (3.) Platz !

Auswärts und hoch motiviert ging es für die u16 am Sonntag zu den Nachbarn nach Bad Münder zum letzten Saisonspiel der Saison 2015/16 – leider ohne Julian Waclawski, Rouven Kundrat und dem verletzten Lion Sierth.

Bad Münder, zu dem Zeitpunkt zweitplatziert und mit einem knappen Sieg (2 Punkte) im Hinspiel, war der Favorit. So hatte doch diese Mannschaft bereits vergangenen Saison in der u16 gespielt und ist somit Aufsteiger in die u18 kommende Saison. Dies konnte man auch gut an den Spielern sehen – körperlich deutlich den Basche Queens & Kings überlegen.

Anyway, den Eltern und Freunde wurden vom Coaching Team Eraerts/Kreye ein spannendes Spiel versprochen und außerdem der Sieg – wie sich später herausstellen nicht so leicht…

Gut eingestimmt und mit voller Bank starteten Vincent, Enis, Alex, Finn und Jason! Gerade Alex und Finn hatten die protection Aufgabe am Brett sowie die Dominanz der rebounds auf beiden Körben. Enis (er heißt nicht umsonst der tasmanische Teufel) legte die ersten 6 Punkte dank guten spacings vor. Vincent mit zwei sicheren Freiwürfen und schon stand es 8:2 für Barsinghausen. Nun punktete auch Bad Münder aber Vincent ließ sich davon nicht beeindrucken und schenkte gleich einen glatten 3er hinterher. Alex konnte noch nachfolgende Punkte markieren und bei einem Stand in der achten Minute von 13:6 konnte man meinen das es so weitergeht! …Bad Münder holte nun auf und schickte Barsinghausen oft an die Freiwurflinie. Gerade Alex und Enis sind „noch“ nicht bekannt für eine gute Trefferquote an der Freiwurfline und somit endete das Viertel 15:13 für Barsinghausen.

Im 2. Viertel häuften sich die Turnover, Abstimmungsprobleme im Angriff – oft standen zu viele Spieler auf einer Seite oder es wurde den Flügel durch die eigenen Reihen der Weg versperrt.  Der Ball lief nicht gut und Bad Münder konnte sich so in der Defense ausruhen, Auch ließ man sich von der aufheizenden Stimmung in der Halle anstecken und versuchte teilweise gegen 3 Gegenspieler wilde Würfe. Weiterhin ließ die Trefferquote der Barsinghäuser Center Alex & Finn von der Freiwurflinie sehr zu wünschen übrig und somit ging es mit 5 Punkten Rückstand (26:21) in die Halbzeitpause. Positiv zu erwähnen die Verteidigung der Barsinghäuser – felsenfest und mit Auge sowie gerade Enis mit stetigen Druck auf den Aufbauspieler.

Das 3. Viertel  lief an und Vincent sowie Nicklas erzielten die ersten 6 Punkte. Ab diesem Zeitpunkt merkte man gerade Coach Ben an, das der Blutdruck doch deutlich hoch ging. Viele vergebene Chancen sowie zweite Chancen im Angriff durch viele offensive Rebounds von Alex und Finn wurde nicht sauber neu gespielt. Hektik, Unüberlegtheit und lascher Umgang mit dem Ball sowie erneute null Treffer von der Freiwurflinie bescherten Bad Münder einen 40:30 stand zum Ende des 3. Viertels.

Coach Eraerts rastete aus – das erste Mal in 2 Jahren – und fand deutliche Worte. Nein, eine Niederlage ist nicht akzeptabel zum Saisonabschluss und wohlwissend das zwar Bad Münder durchweg große Leute hat, aber spielerisch nicht ganz so gute Leute wir Barsinghausen. Mit einem deutlichen Kampfbefehl – die Defense sowie einige Offensivfouls des Gegners forderten bereits Ihren Tribut- warf Barsinghausen nochmal alles an Kampfgeist auf zum Start des 4. Viertels.

Angeführt von dem heute überragenden Enis Mejri, unterstützt von den Zwillingstürmen Alex & Finn sowie dem Kampfgeist und Anfeuerungsschreien von der Bank gab Barsinghausen Gas! Enis mit den ersten Punkten,  Alex mit starken Punkten am Brett sowie Jason Hammer Sierth holte man auf. Sechs Minuten noch auf der Uhr und es stand 44:38 für Bad Mündern. Time Out! Nochmal die Mannschaft einschwören, cool bleiben, kämpfen auch wenn die Rippe oder der Pferdekuss weh tut – weiter gehts!

Und wieder Enis, Alex und Jason mit Punkten! Jeder Korb wurde frenetisch gefeiert und bei einem Stand in der 38. Minute von 50:44 nahm Coach Ben die letzte Auszeit. Alle Spieler waren am Ende aber die Augen verrieten das da noch was geht! Nochmal kurz die Taktik und die Defense neu eingestellt, Luft holen, konzentrieren und los gehts!

Die Bank, allen voran Hanieh stand 1000% hinter dem Team. Maya, Tom, Delil, Henry und Nicklas waren schon fast der Ohnmacht nahe -so feuerten Sie nebst Co-Trainer Olaf Kreye und Lion Sierth die Mannschaft an! Spannung pur!

Spiel geht weiter: Jason sofort mit zwei weiteren Punkten! Die Lautstärke der Bank und Fans übertünchen den Pfiff: Fehler Bad Münder, Ball Barsinghausen. Enis bekommt den Block und zieht durch – swoosh 2 Punkte und ein Foul! Spielstand 40. Minute 50:48 für Bad Mündern – noch 45 Sekunden auf der Uhr!

Enis- bärenstark und Drahtseile aus Stahl nimmt den Wurf…der Atmen wird angehalten- SWOOOOSH!!! AND 1 Baby! Nur noch ein Punkt Differenz und Bad Münder im Angriff!

Die Defense steht, no easy buckets! Ballverlust! Barsinghausen am Ball – Foul an Alex – wir erinnern uns: Freiwurfquote Tendenz 10%! HEUTE NICHT: Alex schraubt die Quote auf 50% und verwandelt 1 von 2 Freiwürfen. Ausgleich 50:50. 29 Sekunden und Bad Münder im Ballbesitz!

Alles sind dem Wahnsinn nahe, nur nicht die fünf Barsinghäuser auf dem Platz. Saubere Defense, Hustle und Fehler Bad Münder – jetzt ruhig und die Zeit runter spielen. Time Out Bad Münder. Noch 19 Sekunden….Barsinghausen im Angriff -der Ball rotiert durch die eigenen Reihen – findet den Weg durch Lobpass von Vincent auf Alex – Alex tankt durch – noch 3 Sekunden – FOUL!!!

Ein Raunen geht durch die Halle, Trainerteam und Team halten die Luft an -gerade Alex der bisher noch nicht seinen Wurf trainiert. Alex setzt an, schießt butterweich und Swoosh – Treffer Nummer 1 – unglaublich! Nächster Wurf, Alex atmet durch, der Ball verläßt die Hand, er schwebt fast und Swoosh! Treffer Nummer 2 und somit 52:50 und Bad Münder mit Einwurf im Rückfeld. Der Ball findet noch so gerade den Weg zum Mitspieler bevor die 5 Sekunden gepfiffen werden. Harte und saubere Defense von Vincent – verzweifelter Wurfversuch Bad Münder und die Anzeige ist bereits auf 0:00. Der Ball verfehlt den Korb weit! Barsinghausen siegt und das Team flippt völlig entkräftet aber glücklich aus!!!!!!!!! Unglaublich!

„Erstmal Luft holen….zuerst möchte ich Danke an alle Beteiligten der Saison sagen, Schiedsrichter, Gegner, Kampfgericht. Heute ein Lob an die jederzeit fairen Spieler aus Bad Münder. Persönlich DANKE an meinen Co-Trainer Olaf Kreye für die tolle Teambetreuung in der Saison sowie an die Eltern und Freunde für die Unterstützung.

Zum Spiel: Wir haben heute wieder eine sehr starke Verteidigung gespielt und das gegen so starke Gegner. Bad Münder ist im Schnitt 1-2 Jahre älter und auch im Durchschnitt sind die Jungs 10-20cm größer als meine Spieler und somit konnten wir nicht so ohne Weiteres zum Korb. Ja, die Offense hat gehakt – wir konnten oft nicht über unsere 5 Spieler spielen. Gut das wir im Training small-sided games inhaltlich die verschieden 1:1/2:2/3:3 Techniken gemacht haben. Das kam uns heute zu Gute. Zwar haben wir im Angriff oft unüberlegt gespielt – gerade wenn man hintereinander 3 oder 4 offensive rebounds holt sollte man die Zeit nutzen. Das war leider Fehlanzeige und auch einige Pässe waren – nunja – nicht optimal. Dennoch – heute war einfach Individualität gefragt aber mein Team hat heute wieder eine hervorragende Verteidigung gespielt und zwar alle die heute gespielt haben. Ich konnte mich jederzeit auf die Defense auch von den Auswechselspielern verlassen. Hanieh zum Beispiel als noch recht neue und auch noch unerfahrenen Basketballerin hat Ihren Gegenspiel einfach nur genervt und klebte an ihm wie ein Kaugummi – toll! Es war natürlich heute schwer alle Spieler spielen zu lassen, gerade auf Grund der Größenunterschiede zu Bad Münder. Das ist immer das harte Trainerlos allen gerecht zu werden aber wir haben uns ein klares Ziel für dieses Spiel gesetzt und somit war für jeden die Rolle klar. Das Team und das Ziel ging vor! Meine Leute waren heute großartig – ich kann wirklich jeden einzelnen Loben, nicht nur auf dem Feld sondern auch die Spieler die von der Bank kamen. Das war eine tolle Erfahrung, die Mannschaft hat sich gepusht, jeder Korb wurde unglaublich gefeiert, jede Defense Leistung wurde bejubelt, es war einfach jeder unglaublich. Nochmal, die Bank hat jederzeit die Feldspieler getragen! Insbesondere Enis der heute mit seinem Kampfgeist, seiner Einstellung und Willen einfach alles gegeben hat und das das ganze Spiel. Alex mit zig rebounds und mit diesen unglaublichen entscheidenden Freiwürfen, Jason mit seinen perfekten Bewegungen und auch entscheidenden Punkten in den letzen 4 Spielminuten, Vincent der cool geblieben ist und den backcourt zur Crunchtime gesichert hat, Finn als neuer Spieler mit einem unglaublichen und erfolgreichen Einsatz in der Verteidigung – es war einfach Wahnsinn und wenn man bedenkt das viele Spieler bei mir um die 14/15 Jahre sind und gegen so einen Gegner spielen! Hut ab! Schade natürlich das einen Tag vorher Bad Pyrmont zurück gezogen hat und somit sämtliche Wertungen wegfallen. Wir brauchten bis gestern nur den Sieg um auf den 2. Platz zu kommen. Jetzt hätte noch eine hohe Führung her gemusst um das zu erreichen, das ärgert mich schon aber der Sieg bzw. so ein Sieg und die tolle Mannschaft überwiegt das gerade! – so der sichtlich gerührte Trainer Ben Eraerts nach dem Spiel.

Danke an die Eltern und Freunde für die Unterstützung in der Saison und abseits des Spielfelds! Immer präsent, Kaffee für das Trainerteam und für die Bilder der Spieler und Spiele! Danke!!!

Jetzt ist erstmal Spielpause (keine Trainingspause 🙂 ) und die Planungen für die kommende Saison laufen bald an! In kommender Saison plant die Basketballsparte des TSV Barsinghausen eine u12, u14, u16 und u18! Alle die gerne mal Basketball spielen möchten sind herzlich zu den jeweiligen Trainingszeiten eingeladen!

Für die Statistiker noch:

Es spielten: (Punkte – getroffene 3er – Freiwürfe)

Hanieh Kamali

Maya Kreye

Tom Kreye

Vincent Reyser: 8 – 1x3er – 3/4FW

Alexander Jäschke: 12 – 4/12FW

Enis Mejri: 19 – 5/12FW

Henry Hörig

Finn Bartholdy: 0/2FW

Nicklas Wedekind: 6

Delil Tursun

Jason Sierth: 6

Die Jubelbilder sind teilweise in Extase und ohne Oberbekleidung – daher hier nicht 😉

 

 

 

Hallenänderung u12 Training

Achtung: Die Trainingszeiten der u12 ändern sich vorläufig ab sofort für den bisherigen Freitagstermin in der AGS Schule AUF zukünftig Montags UND Donnerstags 18-19:30Uhr in der KGS Schule – Goethestraße in Barsinghausen. Siehe Training!

Die AGS Halle ist momentan aus Sicherheitsgründen nicht für Ballsport geeignet.

 

Saison 2015/16

Ab heute geht das Training wieder los, vorbereitend auf den Saisonanfang Ende September und somit auch nach und nach updates auf unserer Webseite. Es kommen demnächst die neuen Mannschaftsfotos sowie Aufstellungen und andere updates.

Also, stay tuned! Es wird heiß und spanned für den TSV Barsinghausen diese Saison!!! Wir freuen uns tierisch!!!!

Endlich!!!!

Los geht es wieder!!! Endlich, die Osterferien waren wieder einmal gefühlt acht Wochen lang OHNE Basketball!!!

Ab heute startet wieder der Trainingsbetrieb für alle Mannschaften! Die ein oder andere Mannschaft hat noch offene Spiele aus der Saison 2014/15 aber Hauptsache: Basketball!!! Wir laden alle Basketballverrückten und Interessierten, ob klein oder groß, zu unseren Trainings ein!

u14 zehnter Sieg in Folge

Am 08.02.2015 ging es in aller Frühe zu dem talentierten aber noch sehr jungen Grasdorfer Team.

Das Spiel ging pünktlich um 10 Uhr los und nach einer Woche Trainingsabstinenz freute sich der Barsinghäuser Trainer Ben Eraerts auf die Mannschaft. Kurz noch zu dem Training, der Kapitän (die Kapitänin 😉 )Maya Kreye hatte dieses übernommen und erfolgreich wurde mit der Mannschaft trainiert. Respektvoll und professionell hatte die u14 gearbeitet, trotz Trainerabwesenheit (er weiß dennoch alles und sieht alles!) ! Großen Applaus an die Mannschaft und Hut ab vor Maya Kreye! Top Leistung!

Grasdorf ist leider Tabellenletzter, bedingt durch die Altersstruktur der Mannschaft aber dennoch sehr talentiert! Für Barsinghausen hieß es heute: Ball laufen lassen, Konzentration auf diverse Angriffsschema und mehr Einsatz der noch unerfahrenen Spieler!

Die Mannschaft legte sehr gut los, diszipliniert und konzentriert im Angriff und Abschluss. Bereits in der ersten Spielminute zeigte Tim Louis, das auch Center von weit außen (jenseits der Dreipunktelinie) werfen und treffen können. Ein ums andere Mal konnte man die Überlegenheit der Körpergröße und Spielerfahrung ausnutzen und nach vielen schöne Aktionen später von Delil, Malte, Tim, Vincent und insbesondere Henry stand es zur Halbzeit 79:6.

Die Punktausbeute stand heute nicht im Vordergrund und so zeigte jeder in der Mannschaft Teamgeist, gutes Offenensplay und gutes Passspiel! Jan nahm das Tempo zur richtigen Zeit raus, sah gut seine Mitspieler und ab dem 3. Viertel wurde noch mehr Augenmerk auf die Pässe und Anspiele gelegt. Die Center hatten heute gezeigt, was sie im Training gelernt hatten, allen voran Malte Wernicke der mit starken 18 Punkten und Laufeinssatz den Sonntag verdient genießen kann.

Besonders hervorheben möchte wir nochmal Maya, die die Mannschaft die Woche geführt hat und heute hervorragend Ihre 100% geliefert hat mit starken 10 Punkten! Auch zeigten fast alle, dass sie locker mit links den Korbleger im Spiel abschließen können, voran Nicklas Wedekind. Das erfreut den Trainer!

Ein ganz großes Lob haben wir noch heute für Enis Mejri, der nicht wie gewohnt dem Ball hinterher hechtete wie der Hund nach dem Knochen, sondern den Aufbau gespielt hatte. Großes Lob an seine Basketballübersicht und das „Zurücknehmen“ sowie die Führungsqualität die er heute gezeigt hat! Dankeschön!

Fazit: Das Team hat heute als Team gespielt und auf ganzer Linie überzeugt!

Malte tanzt vor!

Malte tanzt vor!

Für den TSV Barsinghausen spielten: Jan Fuhrmann aka Mailman (25 Punkte, 1 Dreier), Maya Kreye (10 Punkte), Vincent Reyser (14 Punkte), Tom Kreye (12 Punkte), Tim Louis Heinze (1 Wahnsinns-Dreier), Enis Mejri (12 Punkte), Henry Hörig (16 Punkte), Nicklas Wedekind aka left handle (18 Punkte), speedy Delil (10 Punkte) und Malte in the Zone Wernicke mit unglaublichen 18 Punkten.

Das Spiel ging mit 138:13 für Barsinghausen aus. Das nächste Spiel ist auswärts gegen den MTV Meilendorf am 15.02.2015 um 12Uhr.

u14 siegt wieder!

Am Samstag Nachmittag hieß es wieder gametime!

Unsere u14 bestritt das letzte Heimspiel 2015 gegen den SG 05 Ronnenberg.

Das Motto war Spielpraxis sammeln und somit gingen die etwas unerfahrenen Spieler ans Werk.

Das erste Viertel war ein fröhliches auf und ab und bestand, nebst einem Viertelendstand von 14:10 für Barsinghausen, aus Schrittfehlern und Ballverlusten auf beiden Seiten. Im zweiten Viertel wurde nun der Ball öfter durch die eigenen Reihen gespielt und ging auch erfolgreich an Barsinghausen mit 17:13. Besonders Tom nutze viele Chancen und zog stark zum Korb, Maya punktete auch sehr stark und gefiel besonders durch Ihre Cuts zum Korb. Henry schenke auch noch nach, nur Malte hatte heute etwas Pech und durch spontanes Ungeschick musste er erstmal auf der Bank Platz nehmen, mit bereits vier gesammelten Fouls. Halbzeitstand 31:23 für Basche.

Das 3. Viertel gefiel nun durch viele schöne Aktionen und Anspiele von Jan und Nicklas. Delil, unser Neuzugang, kämpfte mit Tim in der Defense, Tom weiterhin stark im Abschluss und siehe da: 32:8 für Barsinghausen nach Viertel Nummer 3.

Im letzten Viertel stemmte sich die Ronnenberger Mannschaft nochmal dagegen und gefiel durch die ein oder andere Aktion in der Offense. Die Barsinghäuser Defense konnte diese nicht wirklich stoppen. Malte und Delil kamen wieder rein und beide wollten es nochmal wissen! Malte mit starkem Nachsetzen unter dem Korb und sehr guten Abschluss nach dem eingeleiteten Fastbreak von Enis! Delil lief nun auch seinen ersten fastbreak und schloss erfolgreich mit Korbleger ab. Wunderschön anzusehen! Endstand für Barsinghausen 79:37 und somit Sieg Nr. 9 nach 9 Spielen.

Es war heute schön zu sehen, wie die „neuen/unerfahrenen“ Spieler sich dieses Spiel verdienten und wo man beim kommenden Training nachbessern bzw. nachlegen muss. Besonderen Dank an das Kampfgericht sowie die gute Schiedsrichterleistung. Herzlichen Dank auch an die Zuschauer, insbesondere an Lukas (und Papa 😉 )  – der von unserer u12 (Lea´s Team) kommt und nun beim u14 Training teilnimmt.

Für Barsinghausen spielten: Jan Fuhrmann (22 Punkte), Maya Kreye (6 Punkte), Tom Kreye (16 Punkte), Enis Mejri (6 Punkte), Henry Hörig (6 Punkte), Nicklas Wedekind (11 Punkte), Delil Tursun (2 Punkte), Malte Wernicke (4 Punkte) und Tim Louis Heinze mit 6 Punkten.

Das nächste Spiel ist auswärts am 08.02.2015 um 10Uhr gegen den VfL Grasdorf.