Herren startet mit einem Sieg in 2020

Auswärtssieg in Mühlenberg!

“ Uns erwartete einen Gegner, der aufgrund des Hinspiels hoch motiviert war. Jedoch fingen wir das Spiel konzentriert an und gingen nach vier Minuten mit 15:5 in Führung. Unsere Zonenverteidigung rotierte gut, sodass wir keine einfachen Würfe zuließen und im Angriff waren wir treffsicher. Mit der Führung im Rücken wurden wir dann in der Verteidigung passiver und ließen einfache Würfe zu. Im ersten Viertel erzielte Manu elf Punkte und sorgte dafür, dass wir dieses mit 26:21 gewannen.

Im 2. Viertel lies die Konzentration nach. Angriffe wurden nicht mehr vernünftig ausgespielt und es wurden unnötige Turnover verursacht und die Verteidigung verlor an Biss.

Halbzeitstand 39:45 – immerhin noch sechs Punkte Führung.

Da unsere Offensive nicht der entscheidende Faktor war, legten wir den Fokus auf bessere Verteidigung, um auch wieder besser ins Spiel zu kommen. Was wir können, zeigte sich dann im 3. Viertel. Die Inside/Outside Verteidgung lief richtig gut. In der Zone machten wir es dem Gegner, der mit deutlichen Größenvorteilen am Brett agierte, schwer,
Da dort keine Gefahr mehr Bestand, schloßen wir auch das Gap von Außen. Mit 64:51 gingen wir ins Schlussviertel.

Nach 35 Minuten führten wir mit 74:62. Spielminute 36 sorgte für erneute Spannungen und neuem Mut bei dem Hausherren. Ein 8 Punkte Lauf sorgte für ein neuerliches enges Spiel von 74:70. Es folgte meinerseits die sofortige Auszeit. Neu eingeschworen war es dann der TSV, der binnen 60 Sekunden sich endgültig auf die Siegerstraße brachte.
And1 (Dreipunktspiel) von Timo, Dreier von Manu, Ben dann mit seinem dritten 3er im Spiel und somit den Deckel auf das Spiel setzte.
Die zwei 3er (insgesamt 5x3er) vom offensiv stark spielenden Möldenhauer, ich hoffe der Nachname ist richtig 🙂 , der Gastgeber waren dann nur noch Ergebniskorrektur.
Am Ende stand ein verdienter, jedoch hart erkämpfter 84:76 Sieg.

Zuerst einmal tut so ein Sieg nach der Winterpause immer gut.
Wir wussten, dass Mühlenberg, nach dem (desolaten) Hinspiel auf Revanche brennt und zusätzlich motiviert auftreten wird.
Jedoch haben wir das mit dem uns zur Verfügung stehenden Team größten Teils gut gemacht. Wenn wir es schaffen, den Fokus im Aufbauspiel darauf zu setzen einfachen Basketball zu spielen und in der Verteidigung
den einen Schritt mehr gehen, dann können wir solche Spiele viel früher zu unseren Gunsten entscheiden.
Trotzdem bin ich mit dem kompletten Team mehr als zufrieden, da alle gekämpft haben und in den Entscheidenen Phasen dann
doch voll da waren “ -so Coach Raum nach dem Spiel.

Am 18.01.2020 steht schon das nächste Spiel gegen die Linden Dudes in heimischer Halle (KGS) um 16Uhr an.

Hier noch die Punkteverteilung:

Emmanuel Bocande (31Pkt – 2x3er – 11/16FW)
Timo Raum (18Pkt – 6/11FW)
Enis Mejri (18Pkt – 2x3er – 5/11FW)
Ben Eraerts (9Pkt – 3x3er)
Fred Paret (6Pkt)
Dirk Herzig (2Pkt – 2/2 FW)
Olaf Kreye (0Pkt)
Sarkis Akopian (0Pkt – 0/2)

1. Herren gewinnt deutlich und bleibt über den Jahreswechsel auf Platz 1 !

TSV Barsinghausen 83:59 Linden Dudes 3 (24:15;15:15;28:10;16:19)

Es spielten: (Punkte – 3er – Freiwürfe)

Emmanuel Bocande (23 – 3x3er – 4/5)
Yannick Schneider (21 – 2x3er – 1/3)
Enis Mejri (17 – 3x3er – 0/1)
Lars Hecht (10 – 2/4)
Dirk Herzig (4)
Timo Raum (2 – 2/4)
Rinor Ramaj (2)
Sarkis Akopian (2)
Vincent Reyser (2 – 2/2)
Bora Bozkurt (0 – 0/2)
Fred Paret (0)
Steffen Freitag (0)

1. Herren gewinnt deutlich zuhause !

TSV Barsinghausen 97:67 BG 58 Springe (30:20;24:13;23:15;20:19)

Ohne die Leistungsträger Lars Hecht und Enis Mejri (beide verletzt) ging es am Samstag Nachmittag gegen die Gäste aus Springe, welche auch auf einige Stammspieler verzichten mussten.

Im ersten Viertel folgte ein offensiver Schlagabtausch mit vielen Punkten auf beiden Seiten, besonders aus der Distanz zeigen sich beide Teams sehr treffsicher.

Auf Seiten der Barsinghäuser war Emmanuel Bocande nicht zu stoppen, er markierte 25 seiner insgesamt 34 Punkte, darunter 5 erfolgreiche Dreier, in der ersten Halbzeit und mit einer 54:33 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hausherren starken Teambasketball und die Verteidigung war deutlich verbessert. Besonders Youngster-Center Rinor Ramaj wurde immer wieder gut am Korb angespielt und verbuchte mit 17 Punkten eine neue persönliche Bestleistung. Alle Spieler bekamen reichlich Einsatzzeit und am Ende stand der deutliche und verdiente 97:67 Heimsieg. Die 1. Herren bleibt also auch im 7. Spiel unbesiegt und weiter Tabellenführer.

Nächsten Sonntag steht das letzte Spiel der Hinrunde an, dann müssen die Barsinghäuser zum Schlusslicht Linden Dudes 3 reisen. 

Es spielten: (Punkte – Dreier – Freiwürfe)

Emmanuel Bocandé (34 – 5x3er – 3/3)
Rinor Ramaj (17 – 1/4)
Yannick Schneider (16 – 4/6)
Timo Raum (16 – 2/3)
Sebastian Vogel (5 – 1x3er)
Olaf Kreye (4)
Sarkis Akopian (3 – 1x3er)
Bora Bozkurt (2)
Delil Tursun (0)
Niklas Terei (0)

1. Herren gewinnt mit 71:68 in Stelingen und bleibt weiter unbesiegt !

TSV Barsinghausen 71:68 TSV Stelingen (20:18;21:8;17:22;13:20)

Ohne zwei der Topscorer und Leistungsträger, Manu Bocande und Enis Mejri, ging es am Sonntag nach Stelingen. Dennoch umfasste der Kader 11 Leute. 

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel konnte sich das Barsinghäuser Team durch verbesserte Defense zur Halbzeit mit 41:26 absetzen.

Die kleine enge Halle bereitete den Gästen jedoch vor allem offensiv einige Probleme, hinzu kamen etliche Unkonzentriertheiten, diese ließen das Spiel wieder eng werden. Viele ausbleibende Foulpfiffe und eine schwache Freiwurf- und Dreierquote auf Seiten der Gäste waren ebenfalls Gründe dafür, dass der komfortable Vorsprung kurz vor dem Ende verspielt wurde.

In der Schlussphase beim Stand von 68:68 behielten die Deisterstädter dann jedoch die Nerven: 16 Sekunden vor Ende waren es ein erfolgreicher Korbleger von Yannick Schneider sowie ein Freiwurf von Kapitän Timo Raum die den knappen, aber verdienten 71:68 Sieg sicherten.

Damit bleibt das Team ungeschlagen und weiter Tabellenführer der Bezirksliga West.

Es spielten: (Punkte – 3er – Freiwürfe) 

Yannick Schneider (31 – 3x3er – 4/8)
Timo Raum (18 – 6/12)
Lars Hecht (16 – 2/2)
Dirk Herzig (4)
Sarkis Akopian (2 – 0/2)
Rinor Ramaj (0)
Fred Paret (0)
Bora Bozkurt (0)
Ben Eraerts (0)
Delil Tursun (0)
Noel Rennefeld (0)

TSV Barsinghausen schlägt TSV Luthe

Am 30.11.2019 war es soweit. 

Die Barsinghäuser U14 spielte gegen die U14 des in etwa gleich platzierten TSV Luthe.

Die Barsinghäuser spielten ein sehr dominates erstes Viertel und ließen Nichts anbrennen, sodass das erste Viertel mit einer 24:0 Führung beendet wurde.

Nach dem dominanten ersten Viertel waren sich die Barsinghäuser zu sicher. Eine faule Defense war die Folge. Im zweiten Viertel kamen die Gegner auch ins Scoren und schnitten deutlich besser als im vorigen Viertel ab.

Trotzdem gewannen die Barsinghäuser auch dieses Viertel. (22:13) Stand 46:13

Das dritte Viertel verlief ähnlich. Die Barsinghäuser mussten einige Turnover einstecken, was zu einer hektischen Offensive führte.

Nach einer Auszeit von Coach Tursun bekam das Team ihren Fokus zurück, jedoch war das dritte das bis dahin schwächste Viertel der Mannschaft. (17:11) Stand 63:24

Das letzte Viertel wurde vernünftig beendet. Zwar sind nicht viele Körbe gefallen, jedoch ließen einige Aktionen das Spiel sehr ansehnlich aussehen. (10:7)

Endergebnis 73:31 

,, Die insgesamte Performance der Mannschaft hat mir sehr gefallen. Es ist sehr schön zu sehen wie jeder Spieler individuell besser geworden ist. Einerseits Mohammed und Bilal, die sichtlich Spielverständnis dazu erlernt haben. Anderseits Martin, welcher einige Würfe mit guter Wurfauswahl genommen hat. Neuzugang Nicklas mit starken Rebounds und blitzschnell Fastbreaks, ebenso Torben. Auch Joel, der heute in seinem Comeback, nach längerer Veletzungspause, 24 Punkte erziehlt hat. Jeder Einzelne von den jungen Talenten hat sich gesteigert und das ist klasse mit anzusehen. Die Trainer Caro Terei und Delil Tursun machen sichtlich einen guten Job. „, so ein Herrenspieler des TSV Barsinghausen.

Bilal

Mohammed

Martin   4 (0/2FW)

Malik   9 (1/2FW)

Torben    16

Nicklas   20 (0/2FW)

Joel   24

1. Herren gewinnt Spitzenspiel in Nienburg und erobert die Tabellenführung zurück!

TSV Barsinghausen 81:75 TKW Nienburg (24:20;19:22;16:20;22:13)

Am Sonntag reiste das TSV Team zum Spitzenspiel 1. gegen 2. nach Nienburg, beide Teams hatten bis dahin alle Spiele deutlich gewonnen.

Es entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch mit vielen Punkten und Highlights. Beide Teams schenkten sich nichts und es war schnell zu erkennen, dass beide Mannschaften diese Saison wohl die stärksten Teams der Bezirksliga West sind und die Meisterschaft unter sich ausmachen werden. In Halbzeit 1 war es auf Seiten der Gäste vor allem Yannick Schneider der in der Offensive Verantwortung übernahm und 17 Punkte erzielte, allerdings ging er auch mit 4 Fouls vorbelastet in die Halbzeit, sodass Spielertrainer Timo Raum im dritten Viertel umstellen und ihn zunächst draußen lassen musste. Mit einer 43:42 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Insgesamt taten sich beide Teams etwas schwer mit der Linie der Schiedsrichter, wodurch leider der Spielfluss aus der ersten Halbzeit etwas litt und gebremst wurde, auf beiden Seiten hatten etliche Spieler Foulprobleme, mit einem knappen 59:62 Rückstand ging es schließlich in das letzte Viertel.

Dort zeigten die Barsinghäuser vor allem in der Defensive was sie können, lediglich 13 Punkte wurden zugelassen. Im Angriff lief der Ball sehr gut, besonders Lars Hecht und Emmanuel Bocandé konnten mehrfach gut freigespielt werden für einfache Punkte. 4 Minuten vor dem Ende mussten zwei der Leistungsträger von Nienburg nach ihrem 5. Foul das Feld verlassen, die Barsinghäuser spielten konzentriert weiter und brachten den Sieg am Ende durch erfolgreiche Freiwürfe von Bocandé und Schneider sicher nach Hause.

Am Ende stand der knappe, aber verdiente 81:75 Sieg, damit ist die 1. Herren weiter unbesiegt und gleichzeitig wieder Tabellenführer. Nächsten Sonntag steht bereits das nächstes Auswärtsspiel in Stelingen an, Tip-Off ist um 13 Uhr.

Es spielten: (Punkte – Dreier – Freiwürfe)

Yannick Schneider (22 – 2x3er – 8/12)
Lars Hecht (18 – 2/7)
Emmanuel Bocandé (16 – 1x3er – 3/4)
Enis Mejri (13 – 1x3er – 2/3)
Timo Raum (4)
Bora Bozkurt (4)
Rinor Ramaj (2 – 0/2)
Dirk Herzig (2)
Fred Paret (0)
Sebastian Vogel (0)
Sarkis Akopian (0)
Delil Tursun (0)

u14 Sieg gegen Langenhagen

Im Spiel gegen Langenhagen, am 10.11.2019 um 14 Uhr, mussten wir ohne unseren Stammaufbauspieler Joel Mejri spielen, deshalb lief Luis Kirchner auf der „1“ auf. Wir starteten gut in das Spiel ein. Nach dem ersten Viertel stand es 22 zu 4 für uns und die Stimmung der Spieler und Zuschauer war gut. Das Spielniveau blieb weiterhin hoch, da die beiden Neuzugänge Luis Kirchner und Niklas Fricke ein sehr gutes fastbreak Spiel spielten. Die Gegner jedoch hatten Schwierigkeiten unterm Korb und somit gingen wir mit 41 zu 10 Führung in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeitpause hielten die Fünf auf dem Feld weiterhin die Intensität hoch, doch dieses Mal konnten auch Martin Koberek, Malik Heyken und Torben Thielke mehr scoren. Somit ging es in das letze Viertel. Dort wurden die Gegner zwar sicherer doch durch unsere gut Defense schafften wir es nicht nur gut zu verteidigen, sondern noch mehr Punkte durch schnelle Fastbrakes zu erzielen. Somit gewann das Team aus Barsinghausen 94 zu 29. „Das war ein gutes Spiel von allen Spielern, jedoch gibt es noch viel an den Basics zu arbeiten. Wir hoffen, dass wir uns weiter verbessern können, sodass wir weiterhin guten Basketball spielen können“, so das Trainer-Duo Terei und Tursun.

Spieler/ Punkte:

Malik 6


Niklas 19

Torben 14

Adam

Matti 16

Martin 10

Mohammed 2

Bilal 2

Luis 25

Die 1. Herren gewinnt mit 95:81 beim TKH3!

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte man das restliche Spiel über eine zweistellige Führung herausspielen und brachte den Sieg am Ende souverän nach Hause.
Damit bleibt das Team weiter ungeschlagen und Tabellenführer. In zwei Wochen steht dann das Topspiel gegen den 2. der Bezirksliga West, TKW Nienburg an, welcher ebenfalls noch ungeschlagen ist.

Dank freundlicher Unterstützung von dem Facebook Channel ballinthecity gibt es auch ein Video

Es spielten:

Emmanuel Bocande (21 – 2x3er – 2/4)
Yannick Schneider (19 – 1/2)
Timo Raum (19 – 5/12)
Lars Hecht (13 – 1/2)
Enis Mejri (11 – 1x3er)
Ben Eraerts (5 – 1x3er)
Olaf Kreye (3 – 1/2)
Fred Paret (2)
Noel Rennefeld (2)
Bora Bozkurt (0)
Dirk Herzig (0)
Sarkis Akopian (0)

Deutlicher Sieg in Lindhorst für die 1. Herren!

TSV Barsinghausen 91:57 TuS Jahn Lindhorst
(26:15;27:12;24:9;14:21)

Erneut waren zuviele Stammkräfte der 1. Herren verletzt, sodass kurzfristig das Spiel der 2. Herren verlegt werden musste, damit diese in der ersten Mannschaft aushelfen konnten.

So konnte die 1. Herren mit 12 Spielern – ein Mix aus 1. und 2. Mannschaft – in Lindhorst beim Absteiger aus der letztjährigen Bezirksoberliga antreten.

In den Lindhorster Reihen stand mit Kapitän Christian Brenneke ein Spieler, der bereits deutlich höher gespielt hatte und als gefährlicher Scorer und Werfer bekannt ist, er bekam über das gesamte Spiel daher besondere Aufmerksamkeit und konnte gut aus dem Spiel genommen werden.

Im ersten Viertel erziele Emmanuel Bocande alleine 14 Punkte und damit fast so viele wie das gesamte gegnerische Team. Das erste Viertel gewannen die Gäste mit 26:14.

Im zweiten Viertel lief der Ball weiter gut und viele Drives zum Korb wurden erfolgreich abgeschlossen. Mit einer deutlichen 53:27 Führung ging es in die Halbzeit.

Im dritten Viertel wurde die Intensität in der Defensive noch weiter verstärkt, das Viertel konnte auch durch die zahlreichen Ballgewinne und Fastbreaks mit 24:9 gewonnen werden, damit war das Spiel längst entschieden.

Im letzten Viertel schlichen sich einige Fehler und Unkonzentriertheiten ein, teilweise standen jedoch auch Aufstellungen auf dem Feld, welche so noch nie zusammen gespielt haben, das wird sich in der Zukunft noch besser aufeinander einspielen. Am Ende stand der verdiente 91:57 Sieg, der allerdings noch deutlich höher hätte ausfallen können. Damit bleibt das Team weiter Tabellenführer in der Bezirksliga West.

Es spielten: (Punkte – getroffene 3er – Freiwürfe)

Emmanuel Bocande (27 – 2x3er – 3/3)
Enis Mejri (18 – 4/5)
Yannick Schneider (16 – 2/4)
Timo Raum (14 – 1x3er – 3/5)
Bora Bozkurt (5 – 1x3er)
Dirk Herzig (4)
Sarkis Arkopian (4)
Olaf Kreye (2)
Noel Rennefeld (1 – 1/4)
Delil Tursun (0)
Rinor Ramaj (0)
Ben Eraerts (0)

Heimspielwochenende 28.09.2019 Berichte und Ergebnisse – bitte scrollen –

Den Start machte die u14 Basche TSVler gegen Bad Münder. Dies war das erste Saisonspiel in einem neuen Kader unter Führung von Coach Caro und Coach Delil (Spielbericht von Martin):

Am 28.09.2019 spielten die U14 des TSV Barsinghausen gegen die U14 der Bad Münder. Die Trainer Caro und Delil hatten 7 Spieler zur Verfügung. In der Starting-five waren Martin,Joel,Luis,Malik und Niclas das erste Viertel endete mit 22:9 für TSV Barsinghausen. Durch das 1 Viertel kam die Mannschaft TSV Barsinghausen sehr gut durch, das 2 Viertel endete somit 42:15 für TSV Barsinghausen. In der Halbzeit bereiteten wir uns auf das 3 Viertel vor. Im 3. Viertel endete es dann mit 72:21 für TSV Barsinghausen. Im 4 Viertel haben wir nochmal alles gegeben und somit gewannen wir das Spiel mit 102:27 für TSV Barsinghausen.

Es spielten:
Bilal: 0 Punkte
Luis: 38 Punkte
Joel: 30 Punkte
Malik: 6 Punkte
Martin: 4 Punkte
Niclas: 24 Punkte
Adam: 0 Punkte

Im Anschluss ging es für die 1.Herren, immer noch mit angeschlagenen Kader, gegen den TSV Bordenau (Spielbericht Yannick):

Die 1. Herren gewinnt auch das zweite Saisonspiel!

TSV Barsinghausen 84:61 TSV Bordenau
(15:12/25:10/25:17/19:22)

Nachdem letztes Wochenende aufgrund von Krankheit und Verletzungen das Spiel gegen die Dudes3 leider kurzfristig abgesagt und verlegt werden musste, konnte das zweite Heimspiel gegen Bordenau stattfinden.

Ohne Starting Five Spieler Emmanuel Bocandé (krank) sowie die noch verletzten George Dati, Alexander Jäschke, Timon Gerken, Tim Rokohl und Vincent Reyser kam das Team dennoch auf 8 Spieler, da Jungcenter Rinor Ramaj aus der 2. Herren noch aushalf.

Nach einem schwachen Start bei schlechter Trefferquote besann sich das Team ab dem 2. Viertel auf seine Stärken, machte das Spiel schnell und erspielte sich eine 40:22 Führung zur Halbzeit. Besonders Enis Mejri war mit 15 Punkten in der ersten Hälfte sehr treffsicher. Leider verletzte sich Leistungsträger Lars Hecht kurz vor der Pause am Knie und konnte nicht mehr weiterspielen.

In der zweiten Halbzeit ließen die Barsinghäuser trotzdem nichts mehr anbrennen und am Ende stand der verdiente und souveräne 84:61 Sieg.

Jetzt ist aufgrund der Herbstferien und des Spielplans 4 Wochen spielfrei, erst am 27. Oktober steht das nächste Spiel für die 1. Herren an.

Es spielten: (Punkte – Dreier – Freiwürfe)

#9 Yannick Schneider (32 – 3x3er – 7/7)
#11 Enis Mejri (17 – 1/1)
#5 Timo Raum (17 – 1/3)
#8 Lars Hecht (6)
#6 Dirk Herzig (6)
#10 Rinor Ramaj (4)
#3 Ben Eraerts (2 – 0/2)
#14 Niklas Terei (0)

Den Abschluss des Heimspielwochenendes bestritt die 2.Herren, noch stärker dezimiert als im letzten Spiel mit nur 5 1/2 Spielern. Das Pech verfolgte die Kollegen. Kaum ein Ball, trotz guter defense und offense, wollte fallen. Im Gegenzug punktete Bordenau 2, mit einigen Spielern aus dem 1.Herren Spiel, kontinuierlich bis zum Ende der Spielzeit. Fehlende Ressourcen, Wurfpech sowie die einhergehende, nachlassende Kondition der wenigen Spieler führte dann zu einem Endstand von 38:120. Ok, ein, zwei Center für das Basche Team wären auch noch gut gewesen #Achim/Olaf/Traumduo. Das nächste Spiel ist dann erst wieder am 27.10.2019 auswärts gegen den TKW Nienburg.

1.Herren Spiel Absage für das Spiel gegen die Linden Dudes am 22.09.2019 in Linden

Leider konnte die 1.Herren krankheit- und verletzungsbedingt nur vier Stammspieler für das Spiel gegen die Dudes aufbieten. Bedingt dadurch, daß die 2.Herren zeitgleich ein Spiel hatte, konnte dort auch keiner den stark dezimierten Kader der 1.Herren auffüllen.

Das Spiel konnte, danke an Linden und die Staffelleitung, auf den 15.12.2019 14Uhr verlegt werden.

Premiere verunglückt – das erste Saisonspiel der 2. Herren

Nachdem letzte Saison mangels Spieler keine zweite Mannschaft im Herrenbereich stellt wurde, folgte jetzt das Comeback. In der Halle am Spalterhals sollte es gegen die 2. Herren des Mühlenberger SV wieder aufs Feld gehen. Ben, der seit dieser Saison in der sich neu zusammengestellten 1. Herren des TSV spielt, hatte bereit erklärt das Coaching für dieses Spiel zu übernehmen.

Wie alles Begann… Das Spiel startete für den TSV mehr als holprig. Es dauerte fast 4 Minuten bis Fredo sich unterm gegnerischen Korb das erste Mal durchsetzen konnte und die ersten zwei Punkte holte. Bis dahin hatte der Mühlenberger SV allerdings schon 4 mal an der Freiwurflinie gestanden und so auch schon 5 Punkte erzielt.

Danach ging es plötzlich sehr schnell. Der TSV fand überhaupt nicht ins Spiel und vor allem die sonst so sattelfeste 2-1-2 Zone der 2. Herren war nahezu hilflos gegen die energisch spielenden MSVler. Zudem fehlte, wenn man nicht durch unkontrolliertes Ball Wegwerfen oder Ähnliches nicht eh schon scheiterte, in der Offensive das Glück im Abschluss, wodurch das erste Viertel mit 4:25 an die Gäste ging. Ein kurzer Schreckmoment war, als Neuzugang Nöel von seinem Gegenspieler am Knie erwischt wurde und ausge- wechselt werden musste. Glücklicherweise konnte er nach einer kurzen Pause das Spiel fortsetzen.

Besser, aber nicht gut. Im zweiten Viertel zeichnet sich ein ähnliches Bild: Das Spiel nach vorne lief zwar immer besser, aber oft fehlte dann das letzte Bisschen an Glück um zu punkten. Gleichzeitig war die Zonen Defense weiter überfordert (Achim, du fehlst!) und Fleißarbeiter Delil verletzte sich am Zeigefinger und fiel für den Rest des Spiels aus. Bis zur 14. Minute stand es dann bereits 6:35 aus Sicht des TSV.

In einer Auszeit gab es zurecht eine Ansage des Ben Eraerts und die Verteidigung wurde auf Mann umgestellt. Die Umstellung hat gefruchtet. Zwar ging der Rest des zweiten Viertels immer noch mit 9:6 an die Gäste aus Hannover, aber die Verteidigung war von nun an konzentrierter und koordinierter. Mit 12:44 ging es dann in die Halbzeit.

Das neuralgische dritte Viertel? Nach dem Seitenwechsel blieb man bei der stabiler stehenden Mann Verteidigung. Obwohl das dritte Viertel eigentlich wie ein Damokles- schwert über der Mannschaft hängt, startet das dritte Viertel recht ausgeglichen. Vorne trifft man immer öfter auch mal und hinten gab man dem MSV nicht mehr Freiheit als nötig.

Höhepunkt des dritten Viertels war ein von Bora versenkter Dreier und nicht nur des- wegen ging das dritte Viertel mit 20:17 Punkten an den TSV. Mit 32:61 ging es nun ins Schlussviertel.

Der Schlusspunkt. Im letzten Viertel verließ den TSV nochmal ein wenig das nötige Glück. Obwohl das Spiel nach vorn einigermaßen strukturiert war, sorgten Unkonzentriertheiten und fehlende Konsequenz im Abschluss beim TSV nochmal für ein Schlussviertel, das mit 9:15 an die Gäste ging, womit das gesamte Spiel mit 41:76 an Mühlenberg ging.
Am nächsten Sonntag besteht schon in Hannover die Chance auf Wiedergutmachung gegen die zweite Mannschaft der Dragons. Und bis zum Rückspiel in Mühlenberg hat sich unsere Mannschaft in der jetzigen Konstellation wohl hoffentlich auch ein wenig eingespielt.

Für den TSV spielten:

Es spielten: (Punkte – Dreier – Freiwürfe)

Bora Bozkurt – (6 -1x3er – 1/2FW)
Sarkis Akopian – (8 – 2/4FW)
Delil Tursun – (gute Besserung)
Henry Hörig
Noel Rennefeld – (5 – 3/4FW)
Steffen Freitag – (4 – 0/2FW)
Fred Paret – (4 – 0/3FW)
Olaf Kreye (12 – 2/2FW)
Rolf Terei – (2)

Deutlicher Sieg im ersten Spiel für die 1. Herren!

TSV Barsinghausen 97:51 Mühlenberger SV
(30:4 / 20:16 / 19:12 / 28:19)

Mit 10 Leuten beim ersten Saisonspiel, noch ohne die drei verletzten Centerspieler George Dati, Timon Gerken und Alexander Jäschke, sodass Fred Paret aus der 2. Herren als großer Spieler aushalf.

Durch eine super starke Anfangsphase und direkt ein 30:0 Lauf in den ersten 9 Minuten, war das Spiel im Prinzip frühzeitig entschieden. Die Gäste konnten in den letzten Minuten dann noch 4 Punkte erzielen.

Über das ganze Spiel waren die Barsinghäuser deutlich überlegen, nutzten immer wieder ihre athletischen Vorteile aus, um schnell nach vorne zu spielen. Viele Ballgewinne in der Defensive ermöglichten Fastbreaks und einfache Körbe. Bis auf kurze schwächere Phasen wurde das Spiel mit Teamplay und starkem Passspiel weitestgehend dominiert. Alle Spieler kamen auf reichlich Einsatzzeit. Lediglich die Dreier- und Freiwurfquote war noch ausbaufähig und verhinderte einen noch deutlicheren Sieg.

Am Ende stand ein nie gefährdeter 97:51 Heimsieg.

Es spielten: (Punkte – Dreier – Freiwürfe)

#3 Ben Eraerts – (2)
#4 Enis Mejri – (20 – 2x3er – 2/2)
#5 Timo Raum – (13 – 3/8)
#6 Dirk Herzig – (2)
#7 Tim Rokohl – (5 – 1x3er)
#8 Lars Hecht – (17 – 3/5)
#9 Yannick Schneider – (22 – 1x3er – 7/8)
#10 Fred Paret – (0)
#13 Emmanuel Bocandé – (16 – 2x3er – 2/5)
#14 Niklas Terei – (0)

Saisonstart 2019/20!

Und bald gehts schon los! 🙂 Die Webseite ist nun ein wenig überarbeitet. Die aktuellen Teambilder fehlen noch, aber das holen wir ganz bald nach 🙂

Die Verlinkungen zu den Spielterminen/Ergebnissen sind nun für jedes Team aktuell sowie ein paar Kleinigkeiten.

Mit diesem großartigen Sport starten wir in einen neue Saison. Der Fokus wird dieses Jahr auf der Jugendentwicklung (wir suchen händeringend Kinder und Jugendliche im Alter von 12-16 Jahren) liegen und unsere zwei Herrenmannschaften.

Und der Saisonstart zeichnet sich schon am Horizont ab. Heimspielstart für unsere neue 1. Herren und neue 2. Herren am Spalterhals am 14.09.2019, Beginn ab 14:00Uhr und unsere neue u14 startet erstmalig und zuhause am 28.09. um 14Uhr am Spalterhals.

14.09.2019 16:00TSV BarsinghausenMühlenberger SVGymnasium Spalterhals (Halle 1)
14.09.2019 18:00TSV Barsinghausen 2Mühlenberger SV 2Gymnasium Spalterhals (Halle 1)
28.09.2019 14:00 TSV BarsinghausenTuspo Bad MünderGymnasium Spalterhals (Halle 1)

Neuzugänge!

Zwei starke Neuzugänge für die 1. Herren:
Emmanuel Bocandé und Lars Hecht kehren zurück an den Deister!

Nach den zahlreichen Abgängen gibt es auch zwei Neuzugänge bzw. Rückkehrer für die neue Saison zu vermelden.

Emmanuel „Manu“ Bocandé hatte das Team vor der letzten Saison aus beruflichen Gründen verlassen, half jedoch einige Spiele in der vergangenen Saison aus und ist jetzt wieder fest im Kader der 1. Herren. Sein Refendariat wird der angehende Berufsschullehrer nämlich nicht wie ursprünglich geplant in Lüneburg, sondern in Hameln absolvieren, weshalb er wieder in Barsinghausen wohnen und spielen wird. Der 1,94m große Bocandé ist sowohl am Brett als auch auf dem Flügel / Aufbauposition einsatzbar, mit seiner Athletik und seinem guten Wurf war er die letzten Jahre einer der Leistungsträger in der Oberliga und wird dies auch in der neuen Saison sein.

Lars Hecht ging vor zwei Jahren aufgrund seines Master-Studiums nach Koblenz und stand der 1. Herren daher nur sehr eingeschränkt zur Verfügung, in der letzten Saison bestritt er lediglich ein Saisonspiel. Nun hat er seinen Master erfolgreich hinter sich gebracht und wird ab September wieder in Hannover wohnen und für die 1. Herren in Barsinghausen spielen. Lars ist mit seinen 1,94m ein sehr vielseitiger und uneigennütziger Spieler, der sich mit seiner guten Spielübersicht, seiner starken Defensive und Athletik vor allem auf dem Flügel und der Aufbauposition wohl fühlt und direkt wieder einer der Leistungsträger des Teams sein wird.

Welcome back, Manu & Lars !

https://www.facebook.com/pg/TSV-Barsinghausen-198608490174098/posts/?ref=page_internal

Back to work

Die Saison 2019/20 rückt immer näher und so auch unser Trainingsauftakt.

Ab dem 19.08.2019 dürfen wir wieder alle Basketballfreunde zu unseren normalen Trainingszeiten zurück in der Halle begrüßen. Die Sparte freut sich über neue Gesichter und engagierte, erfolgshungrige Spieler zur kommenden Trainings- und Spielzeit 2019/2020!

Wie gehts es weiter?

NEWS zur Saison 2019/2020 – 1. Herren zieht sich freiwillig aus der Oberliga zurück!

Zur neuen Saison wird es im Herrenbereich des TSV Barsinghausen einige Veränderungen geben:

Nachdem die 1. Herren drei Jahre lang in der Oberliga vertreten war, die ersten beiden Jahre davon jeweils den 2. Platz und den sportlichen Aufstieg in die 2. Regionalliga schaffte, stand die dritte Oberliga Saison durch den Abgang zahlreicher Leistungsträger und aufgrund vieler Verletzungen und Abwesenheiten von Schlüsselspielern unter keinem guten Stern. Am Ende gelang es dem Team unter dem neuen Coach Mario Vukosavic dennoch, den sportlichen Klassenerhalt zu sichern. 

Da nun jedoch weitere Leistungsträger das Team verlassen haben bzw. verlassen werden, haben sich der Vorstand und das Team dazu entschlossen, die Mannschaft freiwillig aus der Oberliga runter in die Bezirksliga zu melden und einen Neuanfang zu starten.

In der neuen Saison gehen damit folgende Teams für den TSV Barsinghausen an den Start:

1. Herren (Bezirksliga)
2. Herren (Bezirksklasse)
u14

Weitere News zu Zugängen und Abgängen der 1. Herren werden hier in Kürze folgen!