2. Herren – 1. Spiel – 1. Sieg!

Auch die 2. Herren startete vergangenen Sonntag die Saison 2017/18.

Was waren also die Highlights, positiv sowie negativ:

  1. Star Center 1 Achim war nicht dabei
  2. Star Aufbau Dirk war nicht dabei
  3. Star Power Forward Andi war nicht dabei
  4. Nachwuchs Star Center Alexander war nicht dabei
  5. Star Small Forward Sarkis war nicht dabei
  6. Star Small Forward Steffen war nicht dabei
  7. Star Power Forward Basti war nicht dabei
  8. Star runnig guard Bora verletzte sich erneut, war aber kurz dabei

ABER: U18 Nachwuchsstars : Delil, Nassim, Finn und Enis waren dabei!

Reicht eigentlich oder? Ok, ok, bitte weiterlesen.

Wie man der Aufstellung entnehmen kann, war zum gestrigen Saisonstartspiel die 2. Herren ziemlich ausgedünnt. Aber dafür kamen erstmals die u18 Nachwuchsspieler für die Herrenmannschaften mit auf das Parkett. Alle Teilnehmer profitierten bereits im 1. Viertel von dieser neuen Zusammenstellung.  Ein paar Körbchen von Ben, Olaf und Bora und ein bisschen Verteidigung und schon war das 1. Viertel zu Ende. Zu Beginn fehlte noch die Abstimmung und die physischerer Härte im Herrenbereich war für die Youngster gewöhnungsbedürftig und somit ging das 1. Viertel an die Gäste aus Hoya mit 12:16.

Im 2. Viertel erinnerte nichts mehr an die vorigen zehn Minuten! Die Jungen waren „in the game“, der Ball lief schnell, die Verteidigung war bissig und Olaf sowie Dennis – DDAY- schossen dem Gegner die Lampen aus. Der Rest der Mannschaft reihte sich nun auch ins scoring ein und zur Halbzeit lag man mit 28:24 vorne.

Im 3. Viertel holperte es kurz im Getriebe, aber Dreierspezialist DDAY und Star Center 2 Olaf, eigentlich Power Forward Center, brachte die Truppe vom Deister wieder in die Spur. Gute Defense durch Finn und die Bank war kaum noch zu halten. Zwar lag man zum Ende des 3. Viertels mit fünf Punkten zurück aber die Youngster liefen nun richtig heiß.

Insbesondere die Guards Nassim und Enis wussten sich zu helfen und die Scorer durch tolles Passspiel zu bedienen. Hier und da noch ein – zwei Steals, Running Man Delil ärgerte noch etwas seinen Gegenspieler, ein-zwei-drei Rebounds, ein- zwei Dreier von Ben und DDAY, Rolf mit Körbchen, Finn mit Körbchen, Olaf mit ein paar mehr Körbchen, Enis mit ein paar Körbchen und zack: DER ERSTE SIEG, seit drei Saisonzeiten, das erste Mal gleich zu Beginn.

„Es war heute toll, erstmalig mit dem Herrennachwuchs zu spielen. Zwar trainiert man schon das ein oder andere Mal zusammen aber nun ging es um die Wurst. Die 2. Herren verjüngt sich nun sozusagen, das ist richtig und wichtig für alle und geehrt, sogar beflügelt wurden wir noch durch das Coaching des Kapitäns der 1. Herren, Timo Raum. Das Spiel insgesamt war super, alle haben an einem Strang gezogen und trotz „kleinerer“ und voralledem „jüngerer“ Besetzung konnten wir gewinnen. Tolles Teamplay, tolle Verteidigung, tolle Stimmung, was will man mehr. Ok, keine Verletzten (get well soon Bora), und die restlichen Teamkameraden fehlten auch. Also, Sieg für euch und für uns!“, so das Team nach dem Spiel.

Das nächste Spiel ist erst wieder am 28.10.2017, Tip Off um 20Uhr gegen Luthe 2 in Luthe. Das eingetragene Spiel am 24.09.2017 gegen die Sportskollegen FC Schwalbe musste leider verlegt werden – den Nachholtermin geben wir noch bekannt.

 

Es spielten:

Bora ( 2 Punkte), Enis (14 Punkte, 0/2FW), Delil, Ben (10 Punkte, 1x3er, 1/2FW), Dennis (15 Punkte, 3x3er, 2/2FW), Finn (2 Punkte), Olaf (16 Punkte, 0/2FW), Nassim, Rolf (5 Punkte, 1/2FW)

 

u14 startet in die Saison

Am vergangenen Sonntag startete die u14 in die Saison 2017/18. Mit einem kleinen Kader von nur sieben Spielern, davon drei Neuzugänge (Alexander, Joel und Josh) startet das Spiel und somit für den TSV Barsinghausen pünktlich um 11:15Uhr.

Coach Ben Eraerts, vertretungsweise eingesprungen für die Headcoaches Sehm und Herzig, versuchte die Mannschaft auf den Gegner einzustellen. Die Mannschaft enttäuschte nicht und konnte offensiv sowie defensiv das erste Viertel ausgeglichen gestalten mit 8:10. Im 2. Viertel offenbarte der kleine und dazu noch neue Kader seine Schwächen gegenüber den stark aufspielenden und zum Teil erfahrenen Akteure des TuS Jahn Lindhorst. Barsinghausen ging mit einem Defizit von elf Punkten in die Halbzeit.

Das Team hatte dennoch sichtlich viel Spaß, bei den neuen Spielern verflog auch die Nervosität und somit konnte das Team konzentrierter in die 2. Halbzeit gehen. Insbesondere Neuzugang Alexander nahm sich jetzt den Spiel- und Punktemacher der Gegner vor und durch seine Verteidigung und Aushilfe seiner Teamkameraden bremste man die Punktemaschine des Gegners herunter. Dadurch konnte wiederum das Team Basche im Angriff zehn toll erspielte Punkte erzielen.  Das Team ließ sich trotz des weiter aber langsam, wachsenden Rückstandes die Laune nicht verderben und versuchte immer wieder das Gelernte in die Tat umzusetzen.

Zum Ende ging das erste Saisonspiel zwar mit 32:59 verloren, allerdings war dies das erste Saisonspiel und jeder Punkt sowie jede gute Verteidigung wurde gefeiert und durch Familie, Geschwister und Fans bejubelt.

„Ich kannte vorher nicht alle Spieler und somit die Fähigkeiten, entsprechend nervös war ich natürlich auch als ich für die Stammtrainer Dirk und Maxi einsprang. Mir war heute wichtig, dass sich die Neuzugänge die ersten Erfahrungen einholen und es ist immer ein toller Moment, wenn ein „junger“ Spieler das erste Mal in einem Trikot seine ersten Schritte auf das Spielfeld setzt. Insbesondere natürlich wenn, wie heute, der kleine Bruder (Joel) des älteren u18 Spieler (Enis) aus der eigenen Trainingsmannschaft seine ersten Schritte macht -die nächste Generation. Weiterhin war mir wichtig, das die Spieler fokussiert bleiben über die gesamte Spielzeit und dennoch Ihren Spaß haben – denn darauf kommt es gerade in den jungen Jahren an. Die Fans haben uns toll unterstützt und die Mannschaft hat mich zu keinem Zeitpunkt enttäuscht. Sei es um die Integration der neuen Spieler und Unterstützung der Stammspieler als auch die neuen Spieler – alle haben heute einen tollen Job gemacht. Und ganz besonders erfreulich ist es, wenn neue junge Spieler die ersten tollen Aktionen erzielen, sei es Alexander und Josh durch ihre Verteidigung und Joel im Angriff. Hut ab und weiter so!“, so Vertretungscoach Ben nach dem Spiel.

Der nächste TipOff und somit Spiel ist am 24.09.2017 um 13Uhr auswärts gegen den SG TS Rusbend/VfL Bückeburg.

START SAISON 2017/18

Liebe Spielerinnen und Spieler, Eltern, Fans und Basketballverrückte!

Die Vorbereitungen für die anstehende Saison starten bereits. Der Trainingsbetrieb ist gestartet und gefühlt waren nun doch mehr als sechs Wochen Ferien!

Auch in der Offseason sind wir nicht untätig gewesen, auch wenn es hier nicht zu sehen war.

Daher einmal kurz die aktuellen Nachrichten aus der Sparte Basketball:

  • Die Webseite wurde entsprechend der Mannschaften, Trainer sowie Spieltermine erneuert bzw. angepasst. Somit seit ihr auf dem aktuellen Stand.
  • Diese Saison starten fünf Mannschaften Mitte September in den Ligabetrieb. 1. Herren, 2. Herren, u18 und u14 sowie in Kooperation mit dem SV Lauenau eine u18 weiblich!
  • Das Training für die u12 sowie u16 findet weiterhin statt, kombiniert mit dem jeweiligen höheren Jahrgang. Im Einzelnen wird aber entsprechend alters- und leistungsgerecht trainiert
  • Wir bieten in Kooperation mit dem SV Viktoria Lauenau eine u18 weiblich Mannschaft an
  • Die Trainingszeiten sowie Trainings/Spielstätten haben sich zur Vorsaison nicht geändert
  • Wir haben ein neues Vorstandsmitglied, Lars Hecht. Lars springt momentan überall ein wo Not am Mann ist, allerdings ist sein Fokus die Engagementförderung.
  • Die Damenmannschaft wird noch vereinzelt trainieren, allerdings sind dieses Jahr alle in alle Winde verstreut (Studium, Aus-und Weiterbildung, Beruf) und somit ist kein Saisonbetrieb gewährleistet.

Was planen wir für die nächsten Monate:

  • SchulAGs mit zwei Schulen für verschiedene Altersklassen (Mini-u16)
  • Sichtungswochenenden im Mini-und Jugendbereich
  • Tag(e) der offenen Tür
  • Saisonstartfeier
  • Aus-und Weiterbildung unser Schiedsrichter und Trainer
  • uvm.

Was suchen wir:

  • Wir suchen Spielerinnen und Spieler, mit oder ohne Erfahrung, basketballinteressiert oder vielleicht schon basketballverrückt, im Alter von 8-15 Jahren! Nebst den bereits etablierten Jugendmannschaften wollen wir euch unsere tolle Sportart nahe bringen.

Zu den jeweiligen Themen werden wir euch auf dem Laufenden halten und entsprechende Termine bekannt geben. Momentan sind wir mitten in der Saisonplanung – die Spieltermine stehen soweit. Jetzt liegt der Fokus aus Spartensicht auf die Nachwuchsgewinnung und Förderung, Aus-und Weiterbildung neuer und bekannter Schiedsrichter und Trainer und auf den reibungslosen Verlauf der Saison 😉

LOS GEHTS!!!!!! 🙂

PS: Vorläufiger Spielplan Saison 2017/18

Vorläufiger Spielplan Saison 2017/18

Hier findet ihr den vorläufigen Spielplan für alle Basche Mannschaften (klick) für die Saison 2017/18 zum ausdrucken. Bitte beachtet, das etwaige Spielverlegungen/Änderungen etc. auf den Seiten des NBV/DBB eingepflegt werden. Ihr findet die Verlinkung zu diesen Tabellen für die jeweiligen Teams und Ligen hier.

1. Herren zieht durch souveränen Sieg ins Pokalfinale ein!

Ohne die verhinderten Emmanuel Bocandé, Oleg Burhanau sowie ohne die Verletzten Lars Hecht und Timon Gerken trat das Team mit 8 Spielern und relativ „klein“ besetzt an. Immerhin feierte Kapitän Timo Raum nach einem Monat Pause aufgrund eines Daumenbruchs an seiner Wurfhand mit einigen Minuten sein Comeback.

Im ersten Viertel relativ offener Schlagabtausch, Defensiv nicht voll konzentriert, zudem zu viele Einzelaktionen im Angriff.
David Bocandé war mit 10 Punkten vom Gegner nicht zu stoppen.

Im zweiten Viertel wurden die Bemühungen und die Intensität in der Verteidigung deutlich erhöht – ganze 3 Punkte erlaubte man den Gastgebern. Generell hatten die TSV-Herren große athletische Vorteile und waren das deutliche schnellere Team. In der Folge wurden diese Vorteile besser ausgenutzt, aus der starken Defensive kamen die Gäste immer wieder ins Laufen und zu einfachen Punkten.

Beim Stand von 38:19 war das Spiel schon zur Pause sehr deutlich.

In der zweiten Halbzeit bauten die Barsinghäuser ihre Führung weiter aus, alle 8 Spieler bekamen reichlich Einsatzzeit. Sascha Schulz traf 3 seiner 4 Dreipunktewürfe im dritten Spielabschnitt. Spielertrainer Timo Thomas war an diesem Abend nur durch Fouls zu stoppen und verwandelte starke 11 von 12 Freiwürfen.

Im letzten Viertel drehten die Barsinghäuser im Angriff nochmal ein bisschen auf, weitere zahlreiche Fastbreaks waren die Folge, die Dragons hatten kein Mittel gegen das hohe Tempo und wirkten angesichts des hohen Rückstandes auch konditionell am Ende. Yannick Schneider erzielte 13 seiner 16 Punkte im Schlussviertel.

Am Ende stand der deutliche 82:44 Sieg. „Mit dem ersten Viertel und speziell unserer Defense können wir nicht zufrieden sein. Die restliche Partie haben wir dann aber komplett kontrolliert und daher auch verdient in der Höhe gewonnen“, so Coach Timo Thomas.

„Jetzt geht es im Finale gegen Hildesheim und nach der letztjährigen Final-Niederlage in Neustadt sind wir nun heiß, den Pokal zu holen. Wir haben uns auch bereits für die Ausrichtung des Finales beim BBH beworben und hoffen, den Zuschlag zu bekommen,“ so Teamsprecher Yannick Schneider.

Ein genauer Termin und Ort für das Pokalfinale wird noch bekannt gegeben.

Es spielten: (Punkte – 3er – Freiwürfe)

David Bocandé (20 – 2/6)
Sascha Schulz (19 – 4x3er – 3/4)
Yannick Schneider (16 – 1x3er – 3/5)
Timo Thomas (13 – 11/12)
Timo Raum (8 – 4/4)
Maxi Sehm (4)
Tim Rokohl (2 – 2/2)
Niklas Terei (0 – 0/4)

Pokalviertelfinale CHECK

Sieg! Mit 86:68 schlägt die 1. Herren den CVJM Hannover und steht damit im Halbfinale des BBH-Pokals. Besonders die starke erste Halbzeit war heute der Schlüssel zum Erfolg.

Nachdem mit den Neustadt Shooters (Regionalliga) und CVJM Hannover (Oberliga) die beiden „härtesten“ Gegner besiegt werden konnten, ist das Team wohl nun Favorit auf den Pokal. Weiter so, Jungs!

Mal schauen, welchen Gegner die Auslosung für das Halbfinale bringt, noch dabei sind die Eintracht Hildesheim (Bezirksoberliga), sowie der RV Hoya und die Hanover Dragons (beide Bezirksliga).

Die 1. Herren verzichtet auf den Aufstieg in die 2. Regionalliga und wird nächste Saison erneut in der Oberliga antreten!

Nach reiflichen Überlegungen, einer internen Aussprache mit der gesamten Mannschaft sowie mit dem Vorstand der Basketballsparte hat sich das Team dazu entschieden, nächste Saison weiter in der Oberliga zu spielen und von dem Aufstiegsrecht in die 2. Regionalliga keinen Gebrauch zu machen.

Die Gründe hierfür sind vielfältig: Der Aufstieg kam für alle Beteiligten sehr überraschend, war doch das einzig ausgegebe Ziel vor der ersten Oberliga-Saison der Vereinsgeschichte ein frühzeitiger Klassenerhalt gewesen. Doch das Team überraschte durch starke Leistungen alle und beendete die Saison am Ende auf dem 2. Platz der Oberliga Ost. Jedoch wurde bereits während der Saison der Kader aufgrund von Verletzungen und beruflichen Verpflichtungen oftmals dezimiert. Zur neuen Saison werden einige Leistungsträger nicht mehr oder teilweise nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wäre nur ein Teil des aktuellen Kaders aufgrund des noch größeren Zeitaufwandes den Weg in die Regionalliga mitgegangen. Schnell wurde jedoch in der teaminternen Besprechung klar, dass diese Mannschaft vor allem der feste Zusammenhalt auf und neben dem Feld ausmacht. Das Team möchte auch weiterhin in der bestehenden Konstellation trainieren und spielen, wäre so aber vermutlich nicht konkurrenzfähig für die Regionalliga gewesen.

„Es war keine leichte Entscheidung für uns, der Aufstieg wäre sicherlich eine riesige Chance für uns, aber auch den Verein TSV Barsinghausen gewesen. Am Ende haben wir uns dann aber im Sinne der Mannschaft entschieden, viele sind durch Studium und Job eingebunden, können daher die höhere Belastung, die Regionalliga-Basketball mit sich bringt, nicht mitgehen. Unser Kader war sowieso schon nicht groß während der Saison, daher haben wir uns dafür entschieden, auf den Aufstieg zu verzichten. Ausschlaggebend war besonders die Tatsache, dass wir dieses super Team nicht auseinander reißen wollten. Wir wollen nun unsere starke erste Oberliga-Saison bestätigen, was sicherlich auch keine einfache Aufgabe werden wird. Gleichzeitig soll dieser Verzicht aber nicht heißen, dass es niemals möglich sein wird, in Barsinghausen Regionalliga-Basketball zu erleben. Aktuell passen aber die Rahmenbedingungen noch nicht so, wie wir uns das intern vorgestellt haben,“ so Teamsprecher Yannick Schneider stellvertretend für die 1. Herren.

An dieser Stelle erneut ein ganz großes Dankeschön an alle Fans und Supporter der Mannschaft. Nicht nur die Heimspiele waren jedes Mal ein Erlebnis, auch viele Auswärtsspiele wurden dank der Fans zu Heimspielen gemacht!

Das Team wird auch nächste Saison in der Oberliga wieder in jedem Spiel alles geben und hofft weiterhin auf so zahlreiche und laute Unterstützung wie bisher!

1. Damen Sieg im letzten Saisonspiel 2016/17

Mit einem kleinen Kader von nur 5 Leuten reisten die Damen des TSV Barsinghausen am Sonntag, den 09.04.2017 zum letzten Saisonspiel nach Lindhorst. Dennoch wollte der TSV das Spiel auf jeden Fall gewinnen.

Coach Rolf Terei stellte die Damen in einer Mannverteidigung auf. Diese konnte der TSV Barsinghausen gut gegen TuS Jahn Lindhorst einsetzen. Der TSV nutze seine Chancen gegen die Zonenverteidigung des TuS und machte vorne viele Punkte. Somit gewann der TSV das 1. Viertel mit 10:2.

Im 2. Viertel konnte der TSV die Rebounds nicht sichern und somit boten sich weitere Chancen für Lindhorst. Das 2. Viertel verlor der TSV mit 11:10 Punkten.

Nach der Halbzeit wollten die Damen des TSV ihre Spielstärke noch einmal unter Beweis stellen. Sie holten viele Rebounds und machten vorne die Punkte. Lindhorst stellte seine Verteidigung nun auf eine Mannverteidigung um. Der TSV konnte damit jedoch sehr gut umgehen. Die Damen nutzen die freien Räume die sich durch die Mannverteidigung boten und sicherten sich viele Punkte. Der Gegner stellte nun wieder auf eine Zonenverteidigung um. Doch der TSV Barsinghausen kämpfte bis zum Schluss und somit gewannen die Damen des TSV mit 44:27 Punkten.

Die Deisterstädterinnen konnten die Saison mit einem Sieg abschließen. Motiviert kann man nun in die Vorbereitung für die nächste Saison gehen.

Isabel K. (14)

Anne B. (10)

Mara B. (8)

Caro T. (6)

Asena A. (6)