2. Herren verpasst Saisonstart

Für die „neue “ alte Dritte –  2. Herren ging es zum Saisonstart auswärts gegen den TSV Stelingen ans orangene Leder. Mit dabei erstmalig Sarkis als Jugendspieler mit 17 Jahren.

Nervosität, trotz Kaltgetränkmotivation durch das Geburtstagskind Olaf, lag in der Luft. Ausserdem musste man auf das andere Geburtstagskind Bora Dark Chocolate verzichten und Coach Dennis DDAY Zimtsternchen. Keiner Sprach von Taktik, vom Spielziel und somit startete schon das erste Viertel. Verwirrt und noch etwas eingerostet von der laaaangen Sommerpause kam die 2. Herren nicht richtig in Schwung. Einige verbal ausgetragene Unstimmigkeiten  sowie „Pfiff“ Unstimmigkeiten führten aus der Nervosität raus, im ICE Tempo über die Motivation hinweg und rein in Niedergeschlagenheit. Somit hatte jeder mit sich selber zu tun und die erste Halbzeit zog an den Silberrücken aus Barsinghausen einfach vorbei. Halbzeitbilanz nebst technische Fouls, Foulprobleme, Turnover, nicht vorhandener Defense, Offense was ist das, Teamplay ?: 42:21 für die junge Truppe aus Stelingen.

STOPP! Es ist zwar das erste Spiel und die Mannschaft muss sich neu (er)finden aber so nicht! Motivierende Worte von Rolf in der Halbzeit tröstete die alten Männer, die fast den Tränen nahe waren…Man vertrug sich wieder (Zwinkern, Nicken und der Klaps auf die Schulter – ist halt so unter Kerlen 😉 ) und startete jetzt konzentrierter in das 3. Viertel. Bessere Verteidigung und gute Offensearbeit (ja ja – geht auch noch besser!) führte zu einem Viertelstand von 19:15 für Basche. ABER: Das größte Highlight war das Foul an Rolf in der letzten Sekunde jenseits der Dreierline. Was macht der gute Mann? JA-Er haut sie alle rein (Hinweis EM Dennis Schröder…). Genau, richtig gelesen. Alle drei Freiwürfe swoooshhhhh. Somit war für Basche auch klar, old man can shoot! Da alle einstimmig zustimmten <- Dennis, ist das richtig so?, das dieses 3. Viertel und die Freiwürfe von Rolf das Highlight des Abends waren, spielte man das letzte Viertel mit 14:14 runter und verließ Stelingen mit dem gelben Zettel. Endstand 71:54 für den Gastgeber.

Und die Moral von der Geschichte: Auch Männer weinen, trösten sich und fangen sich wieder.

Spätestens beim nächsten Spiel am 03.10.2015 in heimischer Halle (KGS, Goethestraße in Barsinghausen) gegen den SC Langenhagen 4 um 14.30!

Statistik: Steffen (Dreier), Sarkis (4 Punkte), Admin (8 Punkte), White Chocolate (12 Punkte), Fabian (2 Punkte), Andy (2 Punkte), Olaf (6 Punkte), Rolf (5 Punkte) und Hightower mit 12 buckets!

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *