u12 siegt sensationell im allerersten Punktspiel!

Leider fehlt hier Karolina die bereits in der Umkleide war :-)

Leider fehlt hier Karolina die bereits in Feierlaune in der Umkleide war 🙂

Am 26.09.2015 war es endlich soweit! Die u12 der Basketballsparte des TSV Barsinghausen bestritt in heimischer Halle und vor heimischen Publikum das erste Punktspiel und somit auch das erste Saisonspiel in 2015/16.

Leicht nervös aber dennoch gut gelaunt fanden sich „nur“ sechs Spielerinnen und Spieler ein, in Begleitung der Familien und Fans die auch für einen kleinen Snack in der Halbzeitpause bei herrlichem Wetter gesorgt hatten! Leider waren einige Spieler verhindert und konnten die Mannschaft heute nicht vervollständigen.

Die Situation war neu, so hatte man doch bisher nur Turniererfahrung sammeln können und bedingt durch das parallel stattfindende Spiel von Coach Lea Noltemeyer konnte diese heute die Mannschaft nicht begleiten. Ben Eraerts übernahm das Coaching und somit war das Team auch beruhigt, kannte man sich vom Training und den Turnieren. Auch für die Eltern war es neu, hatten sie bis dato noch kein „echtes“ Spiel gesehen und dann noch mit dieser tollen Mannschaft.

Nach kurzer Regelerklärung (Mini Regeln) und Ablaufdarstellung ging es los, gegen die Linden Dudes, angereist mit der „nur“ starting five. Somit stand auch fest, das nur insgesamt elf Spieler in der Halle waren und es nicht wirklich viele Wechselmöglichkeiten gab. Egal, Hochball!!!

Wie von der Tarantel gestochen legte das Barsinghäuser Team los, markiert mit den ersten Punkten von Karolina unter dem Korb! Ohne noch nervös zu sein und dank toller Verteidigungsleistung von Lena Marie und Leander konnten Torben, Niels-Ingve und Karolina einen fastbreak nach dem anderen laufen. Dies führte auch schnell zu einem Viertelergebnis von 19:5 für Barsinghausen. Es wurde jeder steal und jeder Korberfolg bejubelt und dennoch blieb man demütig und konzentriert, denn das Spiel war noch nicht vorbei und die Dudes ließen auch aufblicken was sie können.

Das zweite Viertel ging los und in den ersten fünf Minuten war es ein offener Schlagabtausch mit dem Gegner. Nach einer kurzen Auszeit und Neueinstellung der Mannschaft legte diese wieder richtig los. Besonders das Passspiel im Angriff wurde nach kurzer Traineransage verbessert und somit markierte Sebastian den Startschuss für den kommenden „run“. Der Gegner war zwar schnell aber Lena Marie war schneller und maßgeblich dafür verantwortlich das die offense der Barsinghäuser in Schwung kam. Ganze fünf Minuten konnte Linden nicht punkten und somit ging auch das 2. Viertel mit 22:10 an Barsinghausen. Halbzeitstand 41:15. Zeit für einen kleinen Snack für die Mannschaft.

Augenmerk war nun auf die kontrollierte Verteidigung und noch viel mehr auf das Angriffsspiel der Barsinghäuser Jugend. Bisher erzielte man größtenteils durch Nils-Ingve, Torben und Karolina im Alleingang die Punkte – jetzt galt, alle im Angriff und insbesondere im Schnellangriff mit einzubeziehen und um durch gezieltes Passspiel die eigenen Kräfte zu schonen und natürlich dieses zu trainieren. Stichwort Teamplay!

Die Eltern und der Trainer staunten nicht schlecht beim Anpfiff des 3. Viertels: Lena Marie, Leander, Nils Ingve, Sebastian, Karolina und Torben – der leider schon in Foulproblemem war und somit erstmal auf der Bank – legten furios los. 100% Aufmerksamkeit in der Verteidigung und im Angriff immer den Blick für die Mitspieler führten zu dem größten Run bisher: Sieben Minuten lang konnte man das Teamplay platzieren und die Offense mit insgesamt 16 Punkten dominieren. Die Verteidigung, bedingt auch durch die teilweise körperliche Überlegenheit, stand und die Dudes konnte in dieser Zeit den Ball nicht in die Reuse bringen. Häufiges Durchwechseln auf Barsinghäuser Seite kam auch noch dazu und somit konnte jeder Spieler punkten und das Team ließ sich auch nicht beirren. Selbst Distanzschüsse fanden sauber ins Ziel. 3. Viertel 27:4!

Im letzten Viertel startete Barsinghausen nur noch mit vier Spielern, bedingt durch den Wegfall eines ausgefoulten Dudes. Fairness und Fairplay muss gerade in diesem Alter und zu Beginn der Basketball- und Sportkarriere groß geschrieben werden.

Barsinghausen verließ sich jetzt auf seine hohe Führung und ließ nichts mehr anbrennen. Zwar war nun die Luft etwas raus, bedingt durch drei Viertel Fastbreak und Rennen in die Verteidigung, dennoch ging man gleichauf der Schlusssirene entgegen. Endstand 76:27 für die u12 Barsinghausen und somit der allererste Sieg im allerersten Punktspiel: TOLL!!!!

Besonders hervorheben möchten wir die Verteidigung von Lena Marie und Leander! Beide haben, mit leichter Erinnerung zwischendurch, die Traineranweisungen perfekt umgesetzt und waren dadurch wie eine Mauer für den Gegner. Sebastian mit dem größten Kampfgeist und starken Abschlüssen und die Spielintelligenz sowie Abschlussfähigkeiten von Karolina, Nils-Ingve und Torben im Angriff. Die ganze Mannschaft hat ein großes Lob für ihr Teamplay verdient. Jeder hat versucht seine Mitspieler in Szene zu setzten und hat nicht versucht alleine zu spielen auch wenn die Situation es zugelassen hätte. Ausserdem blieb man jederzeit und trotz der hohen Führung respektvoll dem Gegenspieler gegenüber!

Abschließend möchten wir auch noch erwähnen, das das Team heute auch in den Auszeiten höchst konzentriert war und den Ansagen des Trainers gefolgt ist und diese umgesetzt hat, Zuhören wird also belohnt 😉

Wir gratulieren der u12 Mannschaft für das tolle erste Spiel!

Vielen Dank an die ersten Fans der u12, den Familien und Freunden für das Anfeuern, dem Kampfgericht und den Linden Dudes und natürlich den Schiedsrichtern für das gut gepfiffene Spiel.

Noch ein wenig Statistik: Lena Marie (4 Punkte), Karolina (11 Punkte), Leander (5 Punkte, 1 Dreier), Torben (24 Punkte), Sebastian (12 Punkte) und Nils-Ingve mit 20 Punkten und inhaltlich 2 Dreier.

Das nächste Spiel ist am 04.10.2015 auswärts um 9 Uhr gegen TK Hannover 2.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen