Shaq auf Kobe und drin ist das Ding!

…oder wie die Young Guns den alten Herren den Hintern retten!

Voller Spannung wurde das Derby Basche II vs. Luthe II vom letzten Wochenende erwartet. Das letztjährige, extrem emotionale Spiele (mehrere T’s gegen beide Mannschaften) in Barsinghausen hinterließ die eine oder andere (seelische) Narbe in den Köpfen der Spieler und so war es auch kein Wunder, dass Barsinghausens Trainergespann Ben/Delil die Mannschaft schon beim Warm Up hart dran nahm!

Das Spiel begann dann wie erwartet. Ganz Gentleman like ließen die Basche Jungs dem Gastgeber die ersten Körbe. Nachdem man sich dann körperlich und geistig auf dem Spielfeld gefunden hatte, hielten Niki und Achim stark dagegen. Aber alleine 11 Punkte von Luthes Nr. 9 im ersten Viertel führten ausgeglichenen ersten 10 Minuten, die gerade so für Barsinghausen endeten (18:20).

Da der ältere Teil der Mannschaft dann eine Pause für die müden Knochen benötigte, wurden die mitgereisten „Young Guns“ eingewechselt. Womit keiner gerechnet hatte (auch Barsinghausen nicht!), war die bärenstarke Leistung von Sarkis! Er spielte die Verteidigung schwindelig und übernahm die Verantwortung! Er allein schaffte 15 Punkte in Folge (inkl. 3 Dreier!!!). Auch die Verteidigung stand jetzt. Enis und Niki setzten den Gegner immer wieder unter Druck und bekamen leichte Ballgewinne. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte Luthe die zwischenzeitliche 15 Punkte Führung von Barsinghausen leider wieder leicht abschmelzen (31:41).

Das dritte Viertel begann dann wieder ganz Gentleman like. 10 Punkte in Folge und ein paar unüberlegte Aktionen (inkl. unsportlichem Foul) glichen das Spiel wieder aus. Barsinghausen brauchte in der Tat fünf Minuten um sich zu finden. Von hier an war es ein offener Schlagabtausch. Gute Aktionen auf beiden Seiten führten zu einer leichten Führung des Gastgebers zum Viertel Ende (50:48).

Dann begann die Barsinghausens Sternstunde. Batman eröffnete das Viertel mit einem soften Jumper vom linken Flügel. In Folge schaffte es Enis immer wieder im Set Play und über Fast Breaks sich frei zu machen und  erfolgreich zu Punkten. Das Spiel spitzte sich zu. In der Defensive wechselte Barsinghausen auf die gefürchtete 3-2-Zone, um mehr Druck auf die starke Nummer 9 machen zu können. Durch die knallharte (zu harte) Verteidigung konnte Luthe das Spiel über Freiwürfe am Leben halten. Mit 1:12 noch zu gehen schenkte Niki Luhte noch einen Korb ein. 5 Punkte vor für Basche! Luthe schaffte es dennoch mit 2 verwandelten Freiwürfen und einem schnellen Korb dran zu bleiben. 8 Sekunden vor Schluss gelang es Luthe den Führungsjumper zu versenken… TIMEOUT! Ben „Phil Jackson“ Eraerts: „Zuhören! Einwurf an der Mittellinie, Achim (Shaq) bekommt den Ball im Highpost, passt auf Enis (Kobe) und der macht ihn rein!“ Männer brauchen halt klare Anweisungen. Gesagt, getan, GAMEWINNER!! Das Video hierzu gibt es dank unseres Social Media Gottes Bora! Endstand 63:64!!!

Erfolgreicher Samstag für die Basketballer des TSV Barsinghausen!Die U18 konnte das Heimspiel gegen Hildesheim mit einem Comeback im letzten Viertel mit 59:55 gewinnen. Wie schon ausführlich berichtet, holt die 1. Herren den 4. Sieg im 4. Spiel und bleibt Tabellenführer der Oberliga Ost.Für das Highlight des Tages sorgte aber die 2. Herren beim Gastspiel in Luthe. Enis sorgte mit dem Gamewinner im letzten Angriff für den 64:63 Endstand und damit den Auswärtssieg. Seht am besten selbst.Ausführliche Spielberichte wie immer auf www.basketball-barsinghausen.de

Posted by TSV Barsinghausen on Sonntag, 29. Oktober 2017

 

Special Thanx an die Young Guns und an unser geniales Trainer Duo!

Punkte:

Sarkis 21

Alex 1

Ben „Phil Jackson“ 2

Batman 8

Kobe 11

Delil 0

O-Love 4

Niki 11

Shaq 10

Das nächste Spiel ist auswärts in und gegen den TV Bergkrug 2, 05.11.2017 um 12:30!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen