letztes Heimspielwochenende der Saison 2014/15

An diesem herrlichen Wochenende ging es für drei Mannschaften des TSV Barsinghausen Basketball in den Spalterhals.

u19w: Trotz mehrerer Krankheits- und Verletzungsfälle ging es am Samstag, den 07.03.2015, für unsere Damen von der u19 an den Start. Gegner – Bothfeld. Im ersten Viertel stand es nach fünf Minuten Spielzeit 2 zu 2. In der gegnerischen Hälfte wurden die Körbe verhindert, in der eigenen jedoch auch keine gemacht. Am Ende des Viertels stand es dennoch 10 zu 6. Mit dieser Führung ging es dann in das 2. Viertel. Dort zeigten die Damen sich weiterhin nicht besonders treffsicher und gingen mit einem geringe Rückstand von 19 zu 22 in die Halbzeit. Im 3. Viertel erkämpften sich die u19w wieder kurzfristig die Führung durch die gute Defensivleistung. Fouls regnete es erst wirklich im letzten Viertel. In der letzten Minute kassierten die Gegner zwei technische Fouls aufgrund eines nicht angemeldeten Spielerwechsels und dem, auf das erste technische Foul folgenden Protest einer Spielerin. Es folgten zwei Freiwürfe für das Team Barsinghausen. Leider beide keine Treffer. Somit ging das Spiel mit einer Niederlage von 33 zu 45 für die u19w zu Ende.

Das nächste und letzte Spiel ist auswärts gegen den TSV Neustadt am 14.03.2015 um 17 Uhr.

Die Punkteausbeute im Einzeln: Ursula 10, Jana, Maren 6, Carina 2, Anne 2, Mara, Asena 2 und Nanke mit 11 Punkten.

3. Herren: Unsere Harlem Globetrotters freuten sich bei besten Wetter auf den Tabellenführer, Linden Dudes Dreite (nein, kein Rechtschreibfehler – die nennen sich selber so). Sonntag um 11.15 Uhr war Hochball und scheinbar verhext, weggenommen, ausgeblendet, verloren, verschwunden; konnte die 3.Herren keinen Angriff mehr spielen. Das 1. Viertel ging mit Sage und Schreibe 4:19 an die Dudes. Unglaublich! Dennoch fand ab dem 2. Viertel ein Spiel auf Augenhöhe statt. Das 2. Viertel ging mit 16:12 nach Barsinghausen, das 3. Viertel wurde knapp verloren mit 14:17 und das letzte Viertel entschied Barsinghausen mit 17:16. Leider fehlte die offensive Initialzündung bzw. ein Run um den Rückstand aus dem ersten Viertel auszugleichen um dieses Spiel zu gewinnen. Endstand 51:64 für die Linden Dudes III.

Wir gratulieren dem diesjährigen Meister – eine tolle Mannschaft – Hut ab!

Für Barsinghausen spielten: Bora Bozkurt (15 Punkte), Steffen Freitag (2 Punkte), Ben Eraerts (5 Punkte, 1 Dreier), Dirk Herzig (12 Punkte), Fabian Beug (1 Punkt), Dennis Langhorst (7 Punkte, 1 Dreier), Dirk Kemmesies, Olaf Kreye (5 Punkte), Rolf Terei, Achim Möbes mit 4 Punkten

Das kommende Wochenende hat es in sich für die 3. Herren: Samstag 14.03.2015 um 17 Uhr gegen den TuS Bothfeld 3 und gleich am Sonntag hinterher, 15.03.2015 um 14 Uhr auch gegen den TuS Bothfeld Mannschaft 2.

1. Herren: Niederlage nach Verlängerung im letzten Heimspiel!

TSV Barsinghausen 75:79 Eintracht Hildesheim (19:16;18:14;20:17;11:21;7:11)

Ohne die verletzten Tom Sandmann und Timon Gerken sowie den Urlauber Emmanuel Bocandé traten die TSV-Herren zum letzten Heimspiel der Saison an. Wieder mit an Bord dafür die beiden Langzeitverletzten Christoph Dörge und Alexander Weinert. Zudem lief Yannick Schneider nach seinem Nasenbeinbruch aus dem letzten Spiel beim TKH mit Gesichtsmaske auf.

Die Hausherren erwischten einen guten Start ins erste Viertel, besonders Yannick Schneider mit 11 Punkten erwies sich als treffsicher, das erste Viertel wurde 19:16 gewonnen.

Im zweiten Viertel konnte die Führung durch gute Defense ausgebaut werden, Schulz und Schneider trafen aus der Distanz und mit 37:30 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Intensität auf beiden Seiten zu, viele Foulpfiffe auf beiden Seiten störten den Spielfluss, doch beide Teams zeigten von der Linie annehmbare Quoten. Auf TSV Seite war es im dritten Spielabschnitt vor allem Lars Hecht, der mit 9 Punkten heraus stach. Mit einer 57:47 Führung ging es in das Schlussviertel.

Dort konnte die Führung auf 15 Punkte beim Stand von 62:47 ausgebaut werden, doch danach lief bei den Gastgebern kaum noch etwas zusammen. Ballverluste und Fehlwürfe häuften sich, als nach einigen fragwürdigen Pfiffen erst Sascha Schulz und dann sogar Coach Timo Thomas Technische Fouls erhielten, waren die Gäste aus Hildesheim zurück in der Partie.

Zu allem Überfluss mussten mit Maxi Sehm und Yannick Schneider zwei Spieler bereits vorzeitig das Feld mit 5 Fouls verlassen. Doch Kapitän Timo Raum brachte sein Team Sekunden vor dem Ende durch Freiwürfe 68:67 in Front.
Hildesheim hatte den letzten Angriff, doch obwohl Raum in der Verteidigung nur den Ball spielte, entschieden die Schiedsrichter auf Foul, die Gäste trafen einen von zwei Freiwürfen zum 68:68 und zur Verlängerung. Doppelt bitter: Es war auch das 5. Foul des Kapitäns, sodass die TSV-Herren für die Verlängerung weiter geschwächt wurden.

Dennoch eroberte das Team in der Extra-Spielzeit eine 72:68 Führung, doch die Gäste, bei denen noch alle Leistungsträger auf dem Feld standen, konterten und drehten das Spiel. Freiwürfe auf beiden Seiten sorgten Sekunden vor dem Ende für ein 75:78. Auch Sascha Schulz war mittlerweile ausgefoult, doch Routinier Alexander Weinert gelang es, den Ball zu erobern und von der 3er Linie für den möglichen Ausgleich abzudrücken. Doch der Wurf verfehlte leider sein Ziel und am Ende stand die bittere erste Heimniederlage mit 75:79.

„Sehr bittere Niederlage heute, aber ich kann meinen Jungs wirklich keinen Vorwurf machen, die Schiedsrichter haben heute den Gegner leider zurück ins Spiel gebracht“, so ein aufgebrachter Timo Thomas nach Abpfiff.

„An der Ausgangssituation hat sich aber für uns nichts geändert, aus eigener Kraft aufsteigen geht durch die beiden Wertungen und vorangegangenen Niederlagen sowieso nicht mehr. Wir wollen nächsten Sonntag in Bergkrug ein gutes letztes Spiel abliefern und dann wird man abwarten müssen, wie die Tabelle am Ende aussieht und wo wir stehen“, so Teamsprecher Yannick Schneider.

Es spielten: (Punkte – getroffene 3er – Freiwürfe)

Sascha Schulz (24 – 4xer – 2/5)
Yannick Schneider (18 – 2x3er – 10/12)
Lars Hecht (16 – 4/8)
Timo Raum (12 – 8/14)
Niklas Terei (5 – 1/2)
Christian Terei (0)
Tim Rokohl (0)
Alexander Weinert (0)
Christoph Dörge (0)
Fabian Drewal (0)
Maxi Sehm (0 – 0/2)

Das nächste Spiel und somit auch das letzte der Saison ist am 15.03.2015 um 10.45 Uhr gegen den TV Bergkrug.

 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *