u16 holt sich den 3. Sieg in Folge!

Am Samstag reiste die u16 ins ferne aber schöne Bad Pyrmont.

Mit kleinerer Mannschaft, ohne Maya und Tom Kreye sowie Leon Finn Ort und Alexander Jäschke, startete mit Neuling (erst das 2. Spiel insgesamt) Julian Waclawski das Spiel pünktlich um 14Uhr.

Barsinghausen zeigte von Beginn an wer heute den rosa Zettel will! Unbeeindruckt vom Gegenspieler spielte die Mannschaft um Trainer Ben Eraerts Basketball in seiner schönen und einfachen Form . Es wurde immer wieder versucht, einfache Punkte zu erzielen. Die Vorarbeit dazu, so staunten die Zuschauer immer wieder, wurde durch schnelle Ballwechsel im Angriff, intelligente Aufstellung, schnelles Cutten und Passspiel erarbeitet.

Weiterhin dominierte das Team vom Deister mit Delil Tursun und Julian Waclawski die Bretter. Delil holte allein bis zur Halbzeit 17 Rebounds und ließ dem Gegner keine Chance für einen zweiten Versuch. Julian wiederum pflückte sich fast jeden Offensiv Rebound und legte immer wieder nach. Er kam alleine auf acht Offensiv Rebounds und wandelte diese in 16 seiner insgesamt 23 Punkte für Barsinghausen um.

Zwar musste man aufpassen das man in der Verteidigung nicht nachläßt, Bad Pyrmont zeigte wie schnell sie in die Transition gehen und den Korb attackieren können. Gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit verteidigte Barsinghausen nicht richtig und konsequent genug, sodass Bad Pyrmont auch zu schnellen und einfachen Punkten kam. Nach kurzer Auszeit für die Fehleranalyse -und Korrektur, ließen sich Henry, Jason, Lion, Julian und Kapitän Nicklas nicht mehr die Butter vom Brot nehmen!

In der Offensive konnte man insbesondere Henry bestaunen. Er wurde zwar oft hart verteidigt, dennoch fand er durch schnelle Handwechsel und Willen immer wieder den Weg an seinem Gegenspieler vorbei und gewann jedes seiner 1 gegen 1 Duelle. Jason zeigte auch seinen wechselnden Gegenspieler wer Punkten wollte und zog ein ums andere Mal im direkten Körperkontakt zum Korb. Lion und Nicklas füllten die leeren Räume blitzschnell auf und sicherten nicht nur Offensiv zu allen Seiten ab. Bad Pyrmont bekam einfach keine Gelegenheit Luft zu holen und einen Angriff einzuleiten. Auf den Kapitän Nicklas war zudem zu jeder Zeit Verlass. Mit Spielübersicht und Führungsqualitäten setze er seine Mitspieler gekonnt ein und spielte selber ein Top Basketballspiel.

Das Team, egal wer auf dem Feld in welcher Konstellation stand, spielte über 98% der Zeit Teambasketball. Mit den schnellen und sicheren Spielern Vincent und Enis im Frontcourt konnte das Team egal über welche Position und egal in welcher Spielsituation sich immer wieder einfache Punkte erspielen. Einzig die Freiwurfquote läßt noch zu Wünschen übrig 😉

„Die Art wie dieses Spiel heute von der jungen Mannschaft gespielt worden ist, bedeutet ein weiteren Schritt in der Entwicklung eines jeden Spielers und somit auch für das Team als Ganzes! Insbesondere Julian, der noch ziemlich „frisch“ ist und Delil haben mir heute sehr gut gefallen. Delil mit starker Defense und Überblick sowie Zug zum Korb und Julian mit seiner Offensivarbeit!“ so Trainer Ben Eraerts nach dem Spiel.

IMG_6476Besonderen Dank an die Eltern von Vincent und Henry für die Kaffeeversorgung des Trainers UND Dank an Klaus Wedekind. Er hatte nach Abstimmung mit beiden Trainern, Kampfgericht und Schiedsrichter Bad Pyrmont als 24 Sek. Nehmer ausgeholfen und somit seine Qualitäten für die nächsten Kampfgerichteinsätze in Barsinghausen gezeigt!

Das nächste Spiel ist leider erst wieder am 13.12.2015 um 15Uhr in heimischer Halle (Spalterhals 1).

Die Punkte im Einzelnen: Lion Sierth (2), Julian Waclawski (starke 23 Punkte und 1/4 FW), Vincent Reyser (26 Punkte und 1/2 FW), Enis Mejri (22 Punkte), Henry Hörig (8 Punkte), Nicklas Wedekind (26 Punkte und davon einen Dreier sowie 0/1FW), Delil Tursun (6 Punkte und 2/4FW) und Jason Sierth mit 13 Punkten und 1/7 FW.

 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *