u14 Misson accomplished – Die Saison ist nun vorüber….but stay tuned!

Heute war es ein letztes Mal soweit – GAMETIME – für unsere u14, Tabellenerster in der Bezirksklasse mit insgesamt 11 Siegen und einer Niederlage!

image1 image3

Das Team, Fotograf und Trainer Ben Eraerts, Co-Trainer Olaf Kreye!

V.l.n.r: Maya Kreye, Enis Mejri, Tom Kreye, Henry Hörig (daher zwei Bilder – rechts Henry in voller Pracht zu sehen 🙂 ), Delil Tursun, Olaf Kreye, Vincent Reyser, Nicklas Wedekind, Tim Louis Heinze, Malte Wernicke und
IMG_2329Jan Fuhrmann der heute leider nicht am Spiel teilnehmen konnte.

 

 

Wir danken dem TKH, der es uns heute ermöglichte, gegen deren u14 aus der Bezirksliga zu spielen – ebenfalls Tabellenerster und mit einigen jungen Talenten die auch noch deutlich höher spielen.

Somit stand fest: Spitzenspiel! Gerade für die Barsinghäuser Mannschaft, die sich nun gegen eine Mannschaft aus einer höheren Liga messen konnte und dann noch gegen den Ersten aus dem Feld! Wow!

Wir blicken kurz zurück: 2012/13 Barsinghausen Tabellenletzter, kein Teamplay, kein Team und kaum Basketball in petto. Mehrere Monate harte Arbeit, viel Schweiß floss, viele Up and Downs (nicht nur Liegestütze sind damit gemeint) aber die Belohnung kam: Saison 2014/15, das Trainerteam hielt sein Versprechen! Die Mannschaft hielt Ihres!

HEUTE-HIER UND JETZT: Team Barsinghausen legt druckvoll los, verteidigt intelligent und spielt gekonnt und erfolgreich die ersten erlernten Systeme. Eine Augenweide! Enis Mejri diesmal als Aufbau mit sehr guter Übersicht und Teamleader Fähigkeiten, Endstand erstes Viertel: 20:12 für Barsinghausen!

2. Viertel: Jetzt nicht müde werden und nachlassen, konzentriert bleiben, ans Training denken, auf die eigenen Fähigkeiten vertrauen, auf die Mitspieler vertrauen, Luft und Ausdauer ist vorhanden, auch wenn es für Henry Hörig krankheitsbedingt nur für insgesamt drei Minuten reicht. Den Gegner nicht unterschätzen auch wenn alle Spieler des TKH2 auf dem Feld stehen <- die können auch was! Das ist unser Spiel, Endstand 2. Viertel 34:22!!!! What??? Defense steht trotz ständiger Wechsel: Maya Kreye, Tom Kreye, Tim Louis Heinze, Delil Tursun und Malte Wernicke aka Holzfäller!

3. Viertel: TKH2 wach, hellwach und Barsinghausen offline – wo ist mein Akku, wo ist mein Wasser, wo ist der gegnerische Korb, welche Richtung muss ich laufen, muss ich dabei auch atmen? -Achja unser Spiel: Basketball? Gott sei Dank gehöriger Vorsprung erarbeitet! Mist, reicht nicht, TKH jetzt dran mit einem Endstand von 44:44!!

Da war wieder der Moment, das Team war jetzt gefragt, wer sind wir, was haben wir erreicht, was können wir UND das Team hat auch das noch geschafft: der sonst „sanftmütige“ (musste ich jetzt selber lachen) Trainer Ben Eraerts sieht wieder so aus als wenn eine Anaconda aus seinem Hals wächst! Ach ne, ist ja die anschwellende Halsschlagader – egal, thats Basketball! Alles wieder auf Null!

Die Barsinghäuser Eltern & Zuschauer sind jetzt auch endlich wach – JUHU!

4. Viertel: Barsinghausen, initiiert durch Vincent Reyser mit Enis Mejri und Nicklas Wedekind im Frontcourt, spielt bis zur 34. Minute eine Acht-Punkte Führung heraus! Es wird lauter auf beiden Trainerbänken, TKH2 schlägt zurück bis zur 40. Minute, Freiwurf und Einwurf TKH, Stand 55:54 für TKH2, zehn Sekunden – Timeout…. Trainer Ben (Olaf Kreye übernahm netterweise das Kampfgericht) gibt vor: Team Barsinghausen spielt eine Ganzfeldpresse und verhindert erfolgreich den Einwurfversuch, stealt und geht durch Nicklas mit einem Punkt in Führung. Das war der Plan und so geschah es! Herzschlag 1000!!!  Auszeit, fünf Sekunden auf der Uhr, Einwurf TKH! Gleiche Strategie Barsinghausen, geht auf, steal durch Vincent and Swoosh: 58:55 Barsinghausen! Pieeeeppppppppp!!!! Yes Baby, was für ein Spiel!!! Was für eine Saison!!! WAS FÜR EIN TOLLES TEAM!!!

DANKE an euch Team u14 Barsinghausen! 

Danke an die Eltern  (auch wenn bis heute immer noch kein Kaffee dem Trainer gereicht worden ist:-) und Fans, danke an Tino Reyser für die stetige fotografische Unterstützung, danke an unsere Mannschaftskollegen der anderen Teams für die tollen Spiele und Herausforderungen, danke an alle Schiedsrichter die es überhaupt möglich machen das wir im Ligabetrieb spielen können, Danke!!!

Ok, noch ein wenig Statistik: Maya Kreye (5 Punkte), Vincent Reyser (18 Punkte), Tom Kreye (4 Punkte), Enis Mejri (10 Punkte), Henry Hörig (6 Punkte trotz Erkältung und drei Minuten Einsatzzeit), Delil Tursun (keine Punkte aber 100 Punkte für den Entertainer und das charmanteste Lächeln in der Liga), Malte Wernicke (2 Punkte), Nicklas Wedekind (12 Punkte) und Tim Louis mit einem Punkt aber dafür mindestens 100 Punkte für das Anfeuern der Mannschaft!

 

 

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *