Spielbericht U18

Die U18 kann es doch!

Nach der bitteren Niederlage gegen den TK Hannover wollten die Jungs aus Basche einen Sieg!

TSV Barsinghausen 76:55 TuS Bothfeld (1. 18:14, 2. 14:14, 3. 15:12, 4. 29:15)

Mit vollem Kader ging es zuhause für die Barsinghäuser gegen die Jungs aus Bothfeld.
Das erste Viertel startete sehr langsam, was für die Barsinghäuser sehr ungewohnt war, denn normalerweise sind sie sofort mit 100% dabei. Damit ein bisschen mehr Tempo in das Spiel reinkommen sollte, kam Nicklas rein, der sich leider sehr schnell am Bein eine Verletzung holte und damit auch wieder auswechselt worden ist. Dennoch gab Barsinghausen nicht auf und gewann das erste Viertel mit 18:14.

Im zweiten Viertel sollte nach den Angaben des Trainers alles anders ablaufen. Es sollte schnell und aggressiv gespielt werden. Außerdem sollten sich die Spieler im Angriff und in der Defense besser Konzentrieren und die vielen kleinen Fehler vermeiden, welche zu Turnover führten. Das sollte allerdings nicht so funktionieren wie es der Trainer und die Spieler erhofft hatten, denn es wurde immer noch langsam gespielt und sich auf dem Feld nicht Konzentriert und somit ging das zweite Viertel 14:14 aus.

Nach der Halbzeit wurden die Fehler, welche verbessert werden sollten, nochmal angesprochen und verdeutlicht, denn Barsinghausen sollte endlich „Basketball spielen“. Es sollte leider nur bedingt funktionieren, denn die Fehler der Barsinghäuser wurden vermindert, aber noch nicht vermieden, dennoch waren Ansätze vorhanden, welche sich auch später positiv bemerkbar machen sollten. Das Viertel gewann Barsinghausen mit 15:12.

Im vierten Viertel, die letzte Chance zu zeigen, dass Barsinghausen es doch kann. Denn plötzlich wurde „Basketball gespielt“ die Defense war knallhart aber fair und im Angriff wurden die Spielzüge gut umgesetzt. Außerdem wurden die ganzen kleinen Fehler, die in den vorherigen Vierteln oft zu Turnover führten, vermieden. Die Abschlüsse im Angriff wurden auch viel besser ausgeführt. Dies gelang oftmals nur durch die Rebounds von Alex aka. Mähdrescher und durch die guten Laufwege und den guten Abschlüssen von Jason und Lion. Nachdem die fünf, die auf dem Feld standen ausgewechselt wurden, wurde weiterhin klasse Basketball gespielt, was zu einem weitern Sieg im Viertel führte (29:15). Vierter Sieg für die U18 aus Basche! Endstand: 76:55 für TSV Barsinghausen

„Auch wenn nicht immer alles auf dem Spielfeld klappen sollte, sollte man nicht Aufgeben und weiter Kämpfen und hinter sein Fehlern stehen und daraus lernen. Auch solche Spiele sind wichtig, denn nur durch solche Spiele/ Erfahrungen lernen wir als Team daraus.“, so die Gedanken des Kapitäns der Mannschaft nach dem Spiel.

Es spielten: (Punkte – getroffene 3er – Freiwürfe)

Lion Sierth (0)
Kajo Zielke (0 – 0/2)
Nassim Gürsoy (7 – 1/2)
Vincent Reyser (10)
Lukas Grünewald (6 – 2/4)
Enis Mejri (15 – 1/2)
Rinor Ramaj (4)
Julian Waclawski (10)
Nicklas Wedekind (0)
Delil Tursun (3 – 1x3er)
Jason Sierth (6)
Alexander Jaeschke (15 – 1/2)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen