7. Sieg im 7. Spiel – 1. Herren gewinnt deutlich bei der Rückkehr von Timo Thomas nach Hameln!

TSV Barsinghausen 101:72 VfL Hameln (37:21;25:15;18:23;21:13)

Am Samstagabend ging es für die 1. Herren als ungeschlagener Tabellenführer zum Tabellenschlusslicht VfL Hameln, die Rollenverteilung vor dem Spiel schien also klar. Trotzdem war es ein besonderes Spiel für Spielertrainer Timo Thomas, der nach 17 Jahren als Spieler, Kapitän und Topscorer beim VfL vor einem Jahr an den Deister nach Barsinghausen wechselte und erstmalig auf seinen alten Verein als Gegner traf.

Bis auf die langfristigen Ausfälle von Manu Bocandé (Paris) und Lars Hecht (Koblenz) mussten die TSV-Herren nur auf Rainer Papke (verhindert) und Admir Jukovic (verletzt) verzichten.

In den ersten 3 Minuten verlief das Spiel vor einer großartigen und lautstarken Kulisse ausgeglichen, ehe die Gäste mit einem 14-0 Lauf die Führung übernahmen und auch nicht mehr abgeben sollten. Das erste Viertel endete bereits deutlich mit 37:21 – besonders Kevin Sirowi mit 15 Punkten erwies sich dabei als treffsicher auf Seiten der Barsinghäuser, die fantastisches Teamplay und Passspiel im Angriff zeigten.

Auch im zweiten Viertel lief der Ball im Angriff gut, etliche Fastbreaks konnten aus einer verbesserten Defensive erfolgreich abgeschlossen werden, die Führung wurde weiter ausgebaut. Besonders Center Timo Raum wurde immer wieder gut in Szene gesetzt und verzeichnete 10 Punkte in dem Viertel. Beim Stand von 62:36 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erwischten die Barsinghäuser ihre einzige Schwächephase des Spiel und konnten die ersten 4 Minuten nicht punkten. Die Hausherren trafen nun stark aus der Distanz, besonders Dominic Rudge mit 3 erfolgreichen Distanzwürfen sorgte dafür, dass der Vorsprung geringer wurde, dennoch ging es mit einer deutlichen 80:59 Führung in das Schlussviertel.

Im letzten Viertel stellte Hameln auf eine Zonenverteidigung um, doch die TSV-Herren antworten darauf mit gleich 7 erfolgreichen Dreipunktewürfen, Sascha Schulz (2x), Timo Thomas und Kevin Sirowi (3x) wurden gut freigespielt und erwiesen sich als treffsicher. Den Schlusspunkt zum 101:72 setzte schließlich Center Maxi Sehm mit seinem erfolgreichen Dreier. Damit gelingt dem Team der 7. Sieg im 7. Spiel und die Tabellenführung wird weiter gefestigt.

„Wir haben heute ein super Teamplay gezeigt, dazu auch eine hohe Trefferquote von der Dreierlinie gehabt. Ich bin nur mit der Freiwurfquote nicht so zufrieden“, so Coach Timo Thomas nach Spielende. „Jetzt gilt es, sich auf das letzte Spiel in 2017 am Samstag um 18 Uhr gegen den CVJM Hannover zu konzentrieren, welche uns mit nur einer Niederlage direkt im Nacken sitzen.“

Es spielten: (Punkte – getroffene Dreier – Freiwürfe)

Kevin Sirowi (29 – 7x3er – 2/2)
Timo Thomas (23 – 2x3er – 3/3)
Timo Raum (22 – 4/10)
Sascha Schulz (17 – 3x3er)
Maxi Sehm (6 – 2x3er)
David Bocandé (4 – 2/4)
Yannick Schneider (0)
Fabian Drewal (0)
Timon Gerken (0 – 0/2)
Tim Rokohl (0)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen