5. Sieg im 5. Spiel für die 1. Herren – Nach 23-Punkte Rückstand!

1. Herren dreht einen 23-Punkte Rückstand auswärts und bleibt weiter unbesiegt!

TSV Barsinghausen 79:73 MTV Schandelah (10:20;15:24;23:15;31:14)

Mit 10 Leuten reiste die 1. Herren am Samstagabend zum Auswärtsspiel nach Schandelah bei Braunschweig. Dabei musste das Team ohne die langfristigen Ausfälle Emmanuel Bocandé und Lars Hecht auskommen, zudem fehlten auch Yannick Schneider und Fabian Drewal.
Der Gegner konnte nur einen kleinen Kader von 6 Spielern aufbieten, allerdings waren alle Leistungsträger dabei, also wollte man die Gastgeber nicht unterschätzen.

Dennoch ging die 1. Herren mit einer komplett falschen Einstellung ins Spiel, im Angriff gab es kaum Teamplay, dazu überhastete Abschlüsse. Auch das Reboundverhalten war mangelhaft, zudem traf Schandelah aus nahezu allen Lagen, selbst schwierigste Würfe fanden den Weg in den Korb.
Die vielen Einzelaktionen im Angriff führten zu einem 19 Punkte Rückstand (25:44) zur Halbzeit. Aus der Distanz schien der Korb am heutigen Abend für die TSV-Herren wie vernagelt, lediglich vier Treffer von außen konnte das Team insgesamt verbuchen, deutlich unter dem bisherigen Saisonschnitt.

In der Pause folgte eine deutliche Ansprache und Eigenkritik vom Team, wie ausgewechselt kam das Team danach aus der Kabine. Dennoch wuchs der Rückstand Mitte des dritten Viertels auf 23 Punkte an, ehe die furiose Aufholjagd der Barsinghäuser begann.
Motivation und Verteidigung waren nun deutlich besser, in der Offensive wurde als Team agiert, Schandelah konnte zudem seine überdurchschnittliche Wurfquote aus der ersten Halbzeit nicht beibehalten. Der Rückstand konnte vor dem Schlussviertel auf 48:59 und damit 11 Punkte verkürzt werden.

Im letzten Viertel kämpften sich die Barsinghäuser kontinuierlich heran, eine Minute vor dem Ende gelang schließlich der Ausgleich und am Ende stand der glückliche aber auch verdiente 79:73 Auswärtssieg. Die 6 Spieler von Schandelah waren auch konditionell am Ende und agierten die letzten Sekunden aufgrund von Fouls zudem in Unterzahl.

„Das war heute hoffentlich ein kleiner Dämpfer zur richtigen Zeit“, so Coach Timo Thomas. „Auch wenn der tolle Endspurt von uns mit einem glücklichen Sieg beendet werden konnte, müssen wir die nächsten Spiele wieder deutlich konzentrierter angehen.“

Das Team bleibt damit weiter ungeschlagen und Tabellenführer der Oberliga Ost. Das nächste Spiel bestreiten die Barsinghäuser am 25.11. zuhause gegen den SC Weende.

Es spielten: (Punkte – getroffene 3er – Freiwürfe)

Kevin Sirowi (19 – 5/6)
Sascha Schulz (19 – 2x3er – 5/5)
Timo Thomas (15 – 2x3er – 3/4)
David Bocandé (13 – 5/6)
Timo Raum (11 – 3/6)
Rainer Papke (2)
Maxi Sehm (0)
Admir Jukovic (0)
Tim Rokohl (0)
Timon Gerken (0)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen