2. Herren und der erste rosafarbene Zettel!

Das erste große Heimspielwochenende startete in „neuer“ Halle (KGS) mit der 2. Herren gegen SC Langenhagen 4. Einige Stammspieler, DDay und White Chocolate, waren nicht dabei und unser Silberrücken war erkältungsbedingt angeschlagen. Dies trübte die Stimmung aber in „fast“ keinster Weise, da diesmal durch insgesamt fünf jüngere Spieler verstärkt worden war.

Man beachte, es standen diesmal sage und schreibe 12 Spieler für die 2. Herren auf dem Bogen!

Das Spiel ging los und das 1. Viertel war von keinen Highlights geprägt und endete mit einem Punkt Führung (10:9) für Barsinghausen. Ärgerlich, da Langenhagen nicht relativ schnell auf den Beinen war dafür aber Barsinghausen mit fünf schnellen Spielern eigentlich einen Fastbreak nach dem anderen laufen sollte und hätte laufen können…

Auch im 2. Viertel, welches durch viele foulbedingte Unterbrechungen geprägt war, sah man keinen schönen Basketball auf beiden Seiten. Zwar konnte Barsinghausen seinen Vorsprung weiter ausbauen dank Offensive Rebound Machine Robert Ehlers und Hot Olaf in the Zone Kreye, allerdings merkte man das die Mannschaft vom Deister in der Konstellation noch nicht wirklich oft zusammen gespielt hatte.  Dennoch ging man mit 29:23 in die Halbzeit.

Im 3. Viertel wurde in der Aufstellung bewusst auf Tempo gesetzt und man probierte sich in einer neuen Zonenverteidigung. In den ersten zwei Minuten fruchtete der Ansatz nicht so ganz und die Spieler entschieden sich spontan den Gegner in die Mannverteidigung zu nehmen. Nun konnte man durch starke Verteidigung und erzwungen Ballverluste der Gegner das Ruder etwas mehr rumreißen und setzte sich auch durch teilweise schnelles Passspiel ab. 47:32!

Im letzten Viertel behielt man die Linie und spielte konsequent die Mannverteidigung weiter. Der Gegner wirkte bereits angeschlagen und Barsinghausen erzielte noch 20 Punkte vs. 8 Punkte von Langenhagen. Sarkis, als neuer hochgerückter Spieler aus der Jugend, konnte hier durch Spielintelligenz und durch gute Pässe seiner Mitspieler glänzen und  in 2. Minuten sechs seiner sieben Punkte machen.  Endstand für Barsinghausen 67:40.

Der Bericht ließt sich unspektakulär und etwas „dröge“. Soll er auch, denn so war das Spiel 🙂 Die Mannschaft hat sich in der Konstellation schwer getan ABER man hat dennoch durch gute Verteidigung gewonnen. Anhand der Punkteverteilung sieht man tatsächlich das es heute eine Mannschaftsleistung durch alle war – keine Highlights und Punktesammler – dafür war jeder beteiligt und die Belohnung ist der SIEG!

Am 10.10.2015 trifft man auswärts um 17.30 auf den TuS Bothfeld 3.

Danke an die Zuschauer! Tolle Kulisse in der KGS!

Punkte: Steffen Freitag (8 Punkte), Sarkis Akupian (7 Punkte), Bora Bozkurt (7 Punkte), Ben Eraerts (1 Punkt), Nicklas Terei (4 Punkte), Fabian Beug (5 Punkte), Andreas Rasser (4 Punkte), Robert Ehlers (9 Punkte), Tobias Jentsch (5 Punkte), Olaf Kreye (8 Punkte), Rolf Terei (5 Punkte) und Achim Möbes mit 4 Punkten….puh-soviele Namen musste ich bisher bei der 2. Herren noch nie schreiben.. 🙂

Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *