Pokalspiel 1. Herren 2014/15

Die 1. Herren verliert Krimi in Hildesheim mit 100-105 nach Verlängerung und scheidet somit im BBH-Pokal im Viertelfinale aus.

Die Vorzeichen vor dem Spiel standen denkbar schlecht für die TSV-Herren, mit Kapitän Timo Raum (Zahn-OP), Timon Gerken (Rücken), Fabian Drewal (Klausur) und Alexander Weinert (Knie) fehlten quasi alle Centerspieler. Mit 8 Mann trat das Team die Reise nach Hildesheim an am Mittwochabend.

Nach ausgeglichenem Beginn und einer 21:17 Führung nach dem ersten Viertel schlichen sich vermehrt Unkonzentriertheiten bei den Deisterstädtern ein, Ballverluste und schwache Defense brachten die Hausherren ins Spiel. Zur Halbzeit lag das Team von Coach Timo Thomas 43:51 zurück.

Im dritten Viertel häuften sich weiter die Fehler, in der 27. Minute erhöhten die Gastgeber beim Stand von 69:51 die Führung sogar auf 18 Punkte. Doch dann ging ein Ruck durchs Barsinghäuser Team, plötzlich stimmte die Intesität in der Verteidigung, besonders Maxi Sehm, einzig verbleibender Center der Gäste, sicherte sich nun jeden Rebound. Im Angriff wurde endlich wieder der Korb attackiert und auch die Distanzwürfe fanden vermehrt das Nylon.

Zwei erfolgreiche Freiwürfe des überragenden Sascha Schulz brachten 1 Minute vor Schluss den 85:85 Ausgleich. Von dort an sollte es ein wahrer Basketball-Krimi werden. Schulz brachte sein Team durch einen weiteren Korb mit 85:87 in Front, doch Hildesheim konterte durch ein Dreipunktspiel, 88:87 für die Gastgeber. Emmanuel Bocandé konnte einen Freiwurf zum Ausgleich verwandeln, der letzte Angriff der Hildesheimer verfehlte das Ziel – Verlängerung!

In der Verlängerung mussten beide Teams aufgrund von Teamfouls häufig an die Linie, die Hildesheimer verwandelten dort sicher und spielten auch ihre Größenvorteile unter dem Korb gut aus. Doch nach und nach foulten immer mehr Spieler aus, sodass am Ende sogar der (Spieler-)Trainer der Hausherren sich noch schnell ein Trikot überstreifen musste.
Jedoch hatte die Aufholjagd zu viel Kraft gekostet, am Ende fehlte den TSV-Herren eben diese, um das Spiel noch an sich zu reißen.
So stand schlussendlich die knappe 100-105 Niederlage in einem mitreißenden und spannenden Spiel. auch die starken 88 Punkte, die das Trio Schulz, Schneider und Bocandé zusammen erzielte, reichten am Ende nicht.

Damit ist die Saison nun endgültig beendet für die 1. Herren des TSV Barsinghausen, doch bereits in den kommenden Wochen steigt das Team motiviert in die Vorbereitung für die neue Spielzeit ein, es gilt einiges wiedergutzumachen!

Im Pokal spielten: (Punkte – getroffene Dreier – Freiwürfe)

Sascha Schulz (41 – 5x3er – 10/11)
Yannick Schneider (25 – 3x – 5/7)
Emmanuel Bocandé (22 – 1x3er – 9/11)
Lars Hecht (4 – 1x3er – 1/2)
Maxi Sehm (4 – 2/4)
Niklas Terei (2)
Tom Sandmann (2)
Tim Rokohl

Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *