Deutlicher Sieg in Syke!

TSV Barsinghausen 111:68 TuS Syke (33:13;21:19;28:19;29:17)

Ohne die weiter verletzten Timon Gerken und Carlo Getferdt, sowie ohne Lars Hecht und Tim Rokohl traten die TSV Herren mit 10 Mann am Samstagnachmittag die weite Fahrt nach Syke bei Bremen an. Ebenfalls nicht dabei: Coach Timo Thomas, der parallel selbst als Spieler beim VfL Hameln im Einsatz war, Kapitän Timo Raum fungierte daher als Spielertrainer.

Die Barsinghäuser starteten gegen ein sehr junges und verunsichert wirkendes Syker Team sofort mit einen 8-0 Lauf nach 2 Minuten. Bereits nach dem ersten Viertel zeichnete sich die körperliche und athletische Überlegenheit der Gäste ab, mit 33:13 konnte man bereits nach 10 Minuten einen 20 Punkte Vorsprung herausspielen.

Die Barsinghäuser rotierten viel durch, alle bekamen reichlich Spielanteile. Immer wieder attackierten die Deisterstädter den Korb, schlossen direkt ab oder wurden gefoult, doch auch die Freiwurfquote war erneut stark. Im zweiten Viertel ließ die Wurfquote von außen jedoch noch zu wünschen übrig, sodass die Führung nur minimal ausgebaut werden konnte, mit 54:32 ging es in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel lief nun Flügelspieler Sascha Schulz von jenseits der Dreierlinie heiß, er markierte in diesem Spielabschnitt 4 seiner insgesamt 8 Dreier, der Vorsprung wuchs immer weiter an und die Moral der Gastgeber schien nun gebrochen. Hinten wurden die Rebounds kontrolliert und immer wieder in einfache Punkte nach Fastbreaks umgemünzt. Mit einer komfortablen 82:51 Führung ging es in das Schlussviertel.

Auf beiden Seiten ließ die Intensität aufgrund des klaren Spielstandes nun merklich nach, dennoch konnten die Gäste ihren Vorsprung erneut vergrößern, sodass am Ende der deutliche 111:68 Sieg stand.

„Das war heute ein Start-Ziel-Sieg für uns, alle haben ihre Minuten bekommen. In der zweiten Halbzeit haben wir, was aber angesichts der hohen Führung verständlich ist, ein paar Gänge zurückgeschaltet, den Sieg aber trotzdem deutlich und souverän eingefahren“, so Teamsprecher Yannick Schneider nach Spielende.

Am 7.11. steht bereits das Rückspiel gegen den TuS Syke in eigener Halle an.

Es spielten: (Punkte – getroffene 3er – Freiwürfe)

Sascha Schulz (28 – 8x3er)
Yannick Schneider (26 – 8/11)
Emmanuel Bocandé (21 – 2x3er – 5/6)
Timo Raum (18 – 5/6)
Robert Ehlers (6 – 0/2)
Maxi Sehm (6)
Fabian Drewal (4)
Niklas Terei (2)
Tom Sandmann (0)
Tobias Jentsch (0)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen