2. Herren steckt christliche Prügel weg!

Au!!! Schiri der hat mich gefoult!! 

Man konnte jetzt meinen die 2. Herren mokiert sich über die Schiedsrichter aber NEIN, der ruppige (was jetzt nicht negativ gemeint ist – sind halt erfahrene Raufer) CVJM gewinnt gegen die 2. Herren am Samstagabend und machte sich dennoch lautstark bei jedem noch so kleinen oder keinem Körperkontakt deutlich bemerkbar – gefühlt merkwürdig aber dennoch durchaus unterhaltsam. Know how….. aber mal zum Anfang:

Die 2. Herren bestritt am Samstag Abend das Rückspiel gegen den CVJM im beschaulichen Hannover. Motiviert durch Kay Hammer Hermann, heute Coach auf Barsinghäuser Seite, wollte man doch da anknüpfen wo man die letzten beiden Spiele aufgehört hat – Sorgsames passen, ruhiger Aufbau und gekonnte Offense. Die bittere Pille musste man schon im Vorfeld schlucken, Andy Bähm Bähm Rasser sowie White Chocolate Dirk Herzig konnten heute nicht dabei sein. Die nächste bittere Pille bekam man gleich beim Spielstart, CVJM verstärkt durch deutlich jüngere Spieler fing sofort an den Barsinghäuser Aufbau Admin unter Druck zu setzten. Auch die Flügelspieler wurden aggressiv verteidigt sodas Basche Probleme im Spielaufbau bekam und von Außen keinen freien Schuss nehmen konnte. Dennoch konnte Hightower Möbes in Folge die ersten 6 Punkte für Barsinghausen erzielen und man kämpfte sich durch das 1. Viertel. 14:12 für den CVJM.

Im 2. Viertel hörte der CVJM nicht auf, die grauhaarigen Spieler ruhten sich aus, während die Jungen weiter Druck aufbauten und Barsinghausen zu einigen Ballverlusten zwangen. Auch, Hut ab – sechs Dreier, schoß einer der jüngeren CVJMler von weit außen was normalerweise nicht im Spielrepertoire der „alten“ CVJMler liegt.  Somit stand Basche zur Halbzeit mit dem Rücken zur Wand! 43:26 für den Gegner.

Ab dem 3. Viertel wurde es eine kleine Freiwurfschlacht – das ein oder andere !AU! wurde erhört 🙂 Der Druck in der Verteidigung ließ zwar nach, der Gegner hatte sich ja bereits einen guten Vorsprung erarbeitet, dennoch stellte CVJM die Barsinghäuser Schützen kalt.  72:41.

Basche hatte dennoch Spaß, die Bank feuerte Youngster Fabian und Sarkis an, 3Day konnte noch zwei Dreier markieren, Steffen schenkte nach, der Gegner bekam noch ein T wegen Meckern (warum nur bei dem sicheren Sieg?), das letzte Viertel wurde mit 12:9 gewonnen und das Kaltgetränk wartete schon….kleine Erfolge muss man Feiern und dann irgendwann den großen Sieg! Diesmal ging der rosa Zettel an die Kollegen aus Hannover:

81:53 Endstand.

Die 2.Herren hat heute, trotz der guten und aggressiven Verteidigung des Gegners sowie den insgesamt 8 Dreiern, nicht aufgegeben und immer wieder versucht das Teamplay aufrecht zu erhalten. Dies gelingt zusehend besser – im Verhältnis zu den anderen Spielen der Saison. Achim, Olaf Calimero und insbesondere Fabian haben heute toll gespielt, Sarkis mit einer super Verteidigung und der Rest hat versucht den Ball zu verteilen. Tolle Zuspiele konnte man platzieren und darauf läßt sich aufbauen!

c309c0794cba5115048d8b4685b1daa0PS: Ein bisschen ärgern musste ich den CVJM jetzt. Ihr seit echt ne harte Nuss! Hut ab! 🙂 Auf euch!

Es spielten: (Punkte – getroffene 3er – Freiwürfe)

Sarkis: 0/2

Steffen: 6 – 1x3er – 1/3

Ben: 5 – 1/1FW

Fabi: 12 – 6/12

3Day: 6 – 2x3er

Calimero: 8 – 2/2

Rauf: 6 – 4/6

Hightower: 10 – 0/2

 

Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *